Kartoffeln – Oma’s Fränkische Kartoffelklöße – das Original

Rezept: Kartoffeln – Oma’s Fränkische Kartoffelklöße – das Original
Kartoffeln – Oma’s Fränkische Kartoffelklöße – das Original
29
Kartoffeln – Oma’s Fränkische Kartoffelklöße – das Original
00:55
6
66093
Zutaten für
4
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
1,5 kg
Kartoffeln festkochend
1 Scheibe
Bauernbrot
1 EL
Butterschmalz
1 Prise
Muskatnuss frisch gerieben
Salz
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Vorbereitungszeit
Koch-/ Backzeit
Ruhezeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
07.12.2009
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
364 (87)
Eiweiß
2,0 g
Kohlenhydrate
15,3 g
Fett
1,8 g
REZEPT-KATEGORIEN

ÄHNLICHE REZEPTE
Kartoffeln – Oma’s Fränkische Kartoffelklöße – das Original

Irenes Fränkisches - Brotsüppchen

ZUBEREITUNG
Kartoffeln – Oma’s Fränkische Kartoffelklöße – das Original

1
Das Bauernbrot von der Rinde befreien und fein würfeln. Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen, die Brotwürfel rösten und beiseite stellen.
2
Kartoffeln schälen und mit kaltem Wasser bedecken. Ein drittel der Kartoffeln in einem großen Topf mit reichlich Salzwasser etwa 20 Minuten gar kochen. Das Wasser muß später noch zum kochen der Klöße reichen.
3
Mit einem Schaumlöffel die gekochten Kartoffeln herausholen und durch eine Kartoffelpresse drücken. In einer großen Schüssel beiseite stellen. Das Kartoffelwasser leicht weiter köcheln lassen.
4
Während die Salzkartoffeln garen, die rohen Kartoffeln mit der Kartoffelreibe fein reiben. Die geriebenen Kartoffeln sofort in ein Leinentuch geben und kräftig auspressen. Den Kartoffelsaft in einem Schüsselchen unbedingt auffangen.
5
Nachdem sich vom Kartoffelsaft die Kartoffelstärke am Boden des Schüsselchens abgesetzt hat, den Kartoffelsaft vorsichtig in ein weiteres Schüsselchen abgießen.
6
Die gekochten und die ausgepressten Kartoffeln mit der Kartoffelstärke und einer kräftigen Prise Muskat gut vermischen. Wenn der Klosteig zu trocken ist, etwas vom aufgefangenen Kartoffelwasser der rohen Kartoffeln dazugeben.
7
Zum Formen der Klöße die Hände mit dem aufgefangenen Kartoffelwasser der roh geriebenen Kartoffeln befeuchten. Mit einer Handvoll Kartoffelteig eine Kugel von der größe eines Tennisballs formen. Eine tiefe Grube eindrücken, drei bis vier Brotwürfel einlegen und wieder zu einen Kloß formen.
8
Die fertig geformten Klöße sofort in das vom kochen der Salzkartoffeln bereitstehende leicht kochende Salzwasser geben. Wenn alle Klöße im Wasser sind, kurz aufkochen lassen und etwa 20 Minuten weiterziehen lassen. Die Klöße sind fertig, wenn sie etwa 5 Minuten an der Wasseroberfläche schwimmen.
9
Vom Klößwasser hat am Montag bei der sparsamen Bauersfrau noch Brotsuppe gegeben. Rezept dazu steht in meinem KB unter „Fränkische Brotsuppe“. Dazu gab’s im Rührei gebackene Kartoffelklöße.
10
Meine Oma hatte zum auspressen der rohen Kartoffeln eine Kartoffelpresse. Diese wird’s ja wohl nicht mehr geben. Deshalb mache ich die Methode mit dem Leinentuch.
11
Das Kartoffelwasser von den gekochten Kartoffeln enthält bereits einen Teil der Kartoffelstärke die beim kochen der rohen Klöße mit zur Bindung beiträgt. Eventuell verbleibende Kartoffelstücke erfüllen den gleichen dienst.

KOMMENTARE
Kartoffeln – Oma’s Fränkische Kartoffelklöße – das Original

Benutzerbild von bueffet
   bueffet
Es geht doch nichts über ein "Original-Rezept", haste toll gemacht. Dafür gern von mir 5*. LG
   Raynolda
Oma's Erfahrungen sind immer wertvoll !! 5***** Raynolda
Benutzerbild von Blutorange
   Blutorange
Ich lerne und lerne und lerne-klasse Sache,Danke dafür :)
   heidibirn
Schön diese alten Originalrezepte! Sind immer etwas besonderes! LG Heidi
Benutzerbild von irmela
   irmela
Da kommt er angebraust , der Knödeltenor und singt Dir die Sterne zum Himmel ! GHG
Benutzerbild von romantica
   romantica
die möchte ich probieren... leckere 5** und lg anne

Um das Rezept "Kartoffeln – Oma’s Fränkische Kartoffelklöße – das Original" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung