Boeff en daube provencale

38 Min leicht
( 13 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Siehe in Zubereitungsschritte etwas

Zubereitung

Bereitlegen:- Rindfleisch- Bräter- kräftigen Rotwein- Zwiebeln- Rinderbrühe- Mohrrüben- Rotweinessig (ich bevorzuge aber Aceto Balsamico)- Nelken - Koriander - Salz/Pfeffer - Olivenöl - Orangenschale - Knoblauch - Kräuter d Provence - Tomaten - Oliven - Speck Zubereitung: Das Rindfleisch in größere Würfel schneiden. eine Marinade aus Rotwein, S/P, Essig, Bouquet garni, Nelken, Zwiebeln, Mohrrüben, Knoblauch, Orangenschale herstellen und das Fleisch 2-3 Tage darin marinieren. Das Fleisch abtupfen. In einem Bräter die Speckwürfelchen anbraten. In diesem Fett das Fleisch anbraten, die zerkleinerten Zwiebeln dazu und anschmoren. Mit etwas Marinade ablöschen. Die restlichen Zutaten (alle) zu dem Fleisch geben. Mit Rotwein, Marinade und Brühe nach und nach auff�llen. Langsam reduzieren lassen = je nach Menge 4-5 Stunden langsam schmoren. Dazu passt Maccheroni, Baguette ein guter Wein ( ein Chinon, Bourgueil, Pomerol, Chateauneuf-du-Pape,..) oder Badoit Dieses Rezept gibt es in vielen Varianten da es sehr alt ist. Ursprünglich ein Bauerngericht. Das Fleisch was übrig war wurde mariniert und abends auf das langsam ausgehende aber noch heiße Feuer gestellt. Wenn die Arbeiter am nächsten Tag vom Feld oder Jagd oder Boule kamen, wurde der Ofen wurde wieder aufgeheitzt und der Schmortopf mitten auf den Tisch gestellt. Alle essen aus einem Topf. Das Fleisch wurde mit dem Brot "geschöpft".

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Boeff en daube provencale“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 13 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Boeff en daube provencale“