Provenzialisches Schmorfleisch - Boef en Daube

mittel-schwer
( 4 )

Zutaten

Zutaten für 6 Personen
Rind Gulasch (fe) frisch 1,5 Kilogramm
Schalotten 60 Gramm
Möhren 250 Gramm
Kartoffeln festkochend 100 Gramm
Petersilienstiele 2 Stück
Thymianzweig 2 Stück
Majoranzweige 2 Stück
Rosmarinzweig 1 Stück
Lorbeerblatt Gewürz 1 Stück
Gewürznelken 2 Stück
Wacholderbeere 3 Stück
Rotwein 0,75 Liter
Rotwein-Essig 0,25 Liter
Schwein Speck durchwachsen (Frühstücksspeck) 250 Gramm
Olivenöl 3 EL
Orangen unbehandelt 0,5 Stück
Knoblauchzehen 2 Stück
Oliven grün frisch 100 Gramm
Meersalz 1 Prise
Pfeffer aus der Mühle 1 Prise
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
741 (177)
Eiweiß
9,4 g
Kohlenhydrate
1,7 g
Fett
13,4 g

Zubereitung

Die Kräuter zusammen mit dem Lorbeerblatt zu einem Strauß binden. Das Fleisch abspülen und trocken tupfen. Schalotten schälen und vierteln. Die Möhren schälen und fein würfeln. Den Kräuterstrauß mit Nelken, den angedrückten Wacholderbeeren, dem Fleisch, den Schalotten und den Möhren in einen großen Einmachbeutel geben. Eine Prise Pfeffer dazu geben und mit Wein und Brühe begießen. Dicht verschließen und über Nacht im Kühlschrank marinieren lassen. Das Fleisch aus der Marinade nehmen und sehr gut abtropfen lassen. Den Speck klein würfeln und in einem Topf langsam auslassen. Olivenöl zugeben und das Fleisch Portionsweise scharf anbraten und danach salzen. Die Kartoffeln schälen und Würfeln. Den Knoblauch pellen, mit etwas Salz und einer Gabel zerdrücken. Von der Orange mit einem Zestenreißer die Schale abschälen und fein hacken. Den Saft auspressen und mit dem Knoblauch,der Orangenschale und den Kartoffeln zum Braten geben. Mit der Marinade begießen und gut durch mischen. Einmal aufkochen lassen und dann auf leiser Flamme 2,5 – 3 Stunden schmoren lassen. Die Oliven 10 Minuten vor Ende der Garzeit zugeben. Den Kräuterstrauß entfernen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dazu reicht man frisches Brot und Blattsalat. Schmeckt aufgewärmt am nächsten Tag noch besser.

Auch lecker

Kommentare zu „Provenzialisches Schmorfleisch - Boef en Daube“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 4 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Provenzialisches Schmorfleisch - Boef en Daube“