Federweißer richtig aufbewahren: Umgang mit einer explosiven Köstlichkeit - Tip

Federweißer richtig aufbewahren: Umgang mit einer explosiven Köstlichkeit

Lagerung beeinflusst den Geschmack von Federweißer

Lagerung beeinflusst den Geschmack von Federweißer

0
5481
0
Tipp drucken
Tipp favorisieren
TIPP!
TIPP-KATEGORIEN
TIPP! Zur Zubereitung
Der Vorbote des jungen Weines war einst den Gästen uriger Winzer-Schänken vorbehalten. Inzwischen hat der fruchtig-prickelnde Federweißer auch das Herz von Feinschmeckern fern der Weinregionen erobert. Diese kulinarische Gleichberechtigung ist begrüßenswert, setzt aber den richtigen Umgang mit Federweißer voraus. Bei dem saisonalen Getränk handelt es sich um Traubenmost auf dem Weg zum Wein. Dementsprechend befindet sich der Federweißer in der Gärung, wie die hefeartigen Schwebstoffe und das Prickeln signalisieren. Schon richtet sich der Fokus auf die richtige Lagerung von Federweißer: Die Flaschen sind so konzipiert, dass Kohlendioxid aus dem Deckel entweichen kann. Somit erlauben sie nur eine senkrechte Aufbewahrung. Wer auf die Idee kommt, das Getränk luftdicht zu verschließen oder zu lagern, darf sich auf eine explosive Erfahrung vorbereiten.

Zwischen dem Abfüllen und dem Servieren des Federweißen zieht einige Zeit ins Land. Deshalb schicken viele Winzer unvergorenen Traubenmost ins Rennen, der sich auf dem Transportweg in das gewünschte Getränk verwandelt. So wird den Kunden eine gewisse Verantwortung übertragen, was das optimale Aroma angeht. Falls der Most beim Kauf noch sehr süß ist, stellen Sie die Flasche an einem warmen Ort ab. Bisweilen können wenige Stunden ausreichen, um eine Balance zwischen Süße, Fruchtsäure und Alkoholgehalt zu erwirken. Wenn Sie den Geschmack halten möchten, können Sie Federweißer gekühlt aufbewahren. Nichtsdestotrotz befindet sich das Getränk im Gärungsprozess und die köstlichen Facetten verflüchtigen sich nach maximal einer Woche. Am besten genießen Sie den Federweißen sofort, wenn er Ihnen schmeckt, und begleiten die Verkostung mit gerösteten Maronen, Zwiebelkuchen oder gebuttertem Laugengebäck.
KOMMENTARE

Um den Tipp "Federweißer richtig aufbewahren: Umgang mit einer explosiven Köstlichkeit" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Die besten
TIPPS
der letzen Woche