Koreanische Rezepte

Diese Rezepte empfiehlt die Redaktion

Weitere Koreanische Rezepte

Rezepte sortiert nach:
  • Relevanz
  • Bild
  • Wertung
  • Aufrufe
  • Dauer
  • Datum
  • Favorisierungen
Koreanisches Kim Chi - Rezept
Koreanische Dattelküchlein mit Vanilleeis - Rezept - Bild Nr. 9
Koreanische Dattelküchlein mit Vanilleeis
20 Min
(1)
Koreanischer Gurkensalat - Rezept - Bild Nr. 2
Seite:
  • <
  • 1
  • 2
  • 3
  • 5
  • >

Die koreanische Küche liebt es feurig

„Willkommen im Land der Morgenstille“ lautet Koreas lyrischer Name. So still geht es traditionell auch im Tisch zu, denn laut Tradition wird solange geschwiegen, bis der Älteste das Wort erhebt. Das Grundnahrungsmittel ist der Reis. Es gibt verschiedene Sorten und er galt einst als kostbar, weil er das Volk ernährte. Am Hof entwickelten sich vielfältige koreanische Rezepte, denn was und wie viel aufgetischt wurde, hing vom Rang ab. Der Kaiser bekam pro Mahlzeit bis zu 33 Gerichte serviert.

Die Basis zum Nachkochen

Wenn Sie koreanische Rezepte nachkochen wollen, brauchen Sie einen Grundstock an Zutaten, die die deutsche Küche nicht kennt. Dieser muss Gochujang, die koreanische Chilipaste, umfassen. Ferner auch Sojapaste und würzige Sojasoße. Für koreanische Rezepte benötigen Sie Knoblauch, Chili, Sesamöl, Ingwer, Fischsoße, Reiswein, Seetang, Jujuben, Schnittknoblauch, Perilla (Sesamblatt) und natürlich Paprikapulver. Die meisten koreanischen Rezepte sind für Westler viel zu scharf und sollten daher besonders am Anfang mit weniger Chili zubereitet werden.
Empfehlung