Koreanische Querrippe mit dreierlei Beilagen

1 Std 30 Min mittel-schwer
( 1 )

Zutaten

Zutaten für 5 Personen
Für die Marinade:
Kiwi 1 Stk.
Sesamöl 6 cl
Lauchzwiebeln 3 Stk.
Brauner Zucker 40 g
Sojasauce dunkel 3 cl
Sojasauce hell 20 cl
Knoblauchzehen 4 Stk.
Für den Gurkensalat:
Salatgurke 20 cm
Essigbaumgewürz 1 EL
Essig weiß 3 EL
Zucker 2 EL
Wasser 1 EL
Salz 1 TL (gestrichen)
Pfeffer 1 TL (gestrichen)
Für den Kimchi:
Chinakohl 0,25 Stk.
Salz 5 g
Gochujang 4 EL
Zucker 2 EL
Fischsauce 5 ml
Lauchzwiebel frisch 1 Stk.
Karotte 0,5 Stk.
Wasser 40 ml
Knoblauch-Ingwer in Sojabohnenöl 1 EL
Gochugaru 3 EL
Für den Rettich:
Rettich 0,5 Stk.
Essig weiß 3 EL
Zucker 2 EL
Wasser 1 EL
Salz 1 TL (gestrichen)
Pfeffer 1 TL (gestrichen)
Für die Querrippe:
Rind Querrippe 800 g
Wasser 450 ml
Reis 200 g

Zubereitung

Vorbereitung:
1 Std 30 Min
Gesamtzeit:
1 Std 30 Min

Kimchi:

1.Für den Kimchi mind. 9 Tage vor dem Verzehr beginnen. Zuerst den Kohl schneiden und die oberen Blätter abziehen. Den Rest des Kohls im Waschbecken auslegen, 5 g Salz über den Kohl verteilen und möglichst jedes Blatt damit einreiben. Den Kohl etwa 2 Stunden entwässern lassen und anschließend gründlich mit Wasser abspülen. Für die Marinade 40 ml Wasser, Gochugaru, Gochujang, Zucker, Fischsoße und die Knoblauch-Ingwer-Mischung in einen kleinen Topf geben und leicht köcheln bis eine glatte Masse entsteht. Jedes Kohlblatt einzeln von vorne und hinten mit der Masse leicht einreiben und zu jeweils 4 Blättern aufeinanderstapeln. Die Stapel in einen Tontopf legen und luftdicht verschließen. Alternativ geht auch ein gut verschließender Glasbehälter. Bei konstanter Temperatur von 18-21 Grad an einem dunklen Ort verstauen. Den Kohl einmal täglich entlüften und nach 2 Tagen in einer luftdichten Box 7 Tage im Kühlschrank ruhen zu lassen.

Gurkensalat:

2.Für den Gurkensalat die Gurke entkernen, längs in zwei Hälften schneiden und in 2 cm dicke Streifen zerteilen. Den Essig, Sumak, Salz, Pfeffer und Zucker dazugeben und mind. 3 Stunden durchziehen lassen.

Rettich:

3.Für den Rettich am besten eine Mandoline zur Hilfe nehmen. Den Rettich in sehr dünne Streifen mit etwa 0,5 cm Durchmesser zerschneiden. Essig, Sumak, Salz, Pfeffer und Zucker dazugeben und ebenfalls mindestens 3 Stunden durchziehen lassen.

Marinade:

4.Für die Marinade 6 cl Sesamöl, 3 mittelgroße Stangen Lauchzwiebeln, 40 g brauner Zucker, 3 cl dunkle Soja Sauce, 20 cl helle Soja Sauce, 4 Knoblauchzehen und eine Kiwi (geschält) in einen Mixer geben und zu einer glatten Masse zerkleinern.

Querrippe:

5.Die Querrippe vom Metzger in etwa 3 cm dicke Streifen schneiden lassen und optional von der Fettschicht befreien. Das Fleisch zusammen mit der Marinade in einen luftdichten Behälter geben und mind. 3 Stunden jedoch höchstens 12 Stunden marinieren lassen.

6.Das Fleisch in einer Grillpfanne oder einer Eisenpfanne von beiden Seiten für jeweils 2 Minuten bei hoher Hitze braten.

7.Den Reis in einem Sieb waschen und zusammen mit 450 ml Wasser und einem TL Salz im Reiskocher kochen.

Auch lecker

Kommentare zu „Koreanische Querrippe mit dreierlei Beilagen“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei einer Bewertung
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Koreanische Querrippe mit dreierlei Beilagen“