Hasenkeulen - in Buttermilch gebeizt

1 Std 20 Min leicht
( 17 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Hasenkeulen vorbereitet 4
Buttermilch 1 Liter
von 1/2 Zitrone Scheiben
Pfefferkörner 1 Teelöffel
Lorbeerblätter 2
Wacholderbeeren angequetscht 10
fetten geräucherten Speck 100 g
Öl 2 Esslöffel
Zwiebeln gewürfelt 2
Lorbeerblätter 2
Pfeffer, Salz etwas
Wacholderbeeren angequetscht 10
Rotwein herb 150 ml
Fleischbrühe 150 ml
Sahne 150 ml
Bratensaft z. B. Maggi 1 Würfel
Soßenbinder dunkel eventuell
Johannisbeergelee oder Preiselbeeren 1 Teelöffel

Zubereitung

Vorbereitung:
10 Min
Garzeit:
1 Std 10 Min
Ruhezeit:
1 Tag 22 Std
Gesamtzeit:
2 Tage

1.Die Keulen in eine Schüssel legen, die nächsten 5 Zutaten miteinander mischen und diese Beize über die Fleischstücke gießen. Abgedeckt 1 bis 2 Tage an einem kühlen Ort ziehen lassen.

2.Das Fleisch abtropfen lassen, dann trockentupfen und im ausgelassenen Speck rundherum appetitlich goldbraun anbraten. Eventuell noch etwas Öl zugeben, die Zwiebeln mit anrösten, pfeffern, salzen und Lorbeerblätter mit Wacholderbeeren dazugeben, mit dem Rotwein ablöschen und das Ganze abgedeckt bei milder Hitze etwa 1 Stunde schmurgeln lassen.

3.Wenn nötig, immer wieder etwas Brühe zugeben. Wenn das Fleisch sich von den Knochen zurückzieht, sind die Keulen gar. Dann werden sie herausgenommen und warmgestellt, bis das Sößchen fertig ist.

4.Dazu die Lorbeerblätter aus dem Bratsud entfernen, die Sahne mit Bratensaft einrühren und so viel Brühe zugießen, wie man Soße braucht. Mit dem Handmixer die Soße pürieren, eventuell etwas Soßenbinder einrühren (ist aber meistens nicht nötig), mit Johannisbeergelee nochmals abschmecken und die Keulen in der Soße servieren.

5.Dazu gab´s bei uns heute Rotkohl und Knödel.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Hasenkeulen - in Buttermilch gebeizt“

Rezept bewerten:
4,94 von 5 Sternen bei 17 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Hasenkeulen - in Buttermilch gebeizt“