Zwetschgen-Tarte mit Pudding-Decke

1 Std 35 Min leicht
( 7 )

Zutaten

Zutaten für 12 Personen
Teig:
Weizen Mehl Type 1050, alternativ Type 550 125 g
Butter weich 65 g
Zucker 25 g
Ei Gr. L 1
Zwetschgen:
Zwetschgen 400 g
Puderzucker etwas
Puddingdecke:
Backpuddingpulver 1 Pck.
Milch 250 ml
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
-
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
-

Zubereitung

Vorbereitung:
35 Min
Garzeit:
1 Std
Ruhezeit:
30 Min
Gesamtzeit:
2 Std 5 Min

Teig und Vorbereitung Form:

1.Die Tarte-Form ausbuttern und kreuzweise mit 6 Streifen Backpapier auslegen. Das Ei in eine Tasse schlagen, gut verquirlen und die Hälfte davon mit allen weiteren Zutaten mit einer Kelle oder Gabel zügig vermischen und kneten bis sich alles miteinander verbunden hat. Dann auf einer Arbeitsfläche noch einmal ganz kurz mit den Händen nachkneten, den dann glatten Teig auf eine leicht bemehlte Backmatte geben, seine Oberfläche ebenfalls leicht mit Mehl bestäuben und ihn etwa 24 cm rund ausrollen. Die Teigplatte mit dem Rollholz vorsichtig aufrollen, ihn über der Form wieder entrollen und hineingleiten lassen. Zum Schluss überall etwas andrücken und einpassen, damit ein glatter Rand entsteht. Den Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen und die Form für 30 Min. in den Kühlschrank stellen.

2.Den Ofen auf 190° O/Unterhitze vorheizen. Nach Ablauf der Kühlzeit auf den Boden des Teiges - dem Durchmesser der Innenfläche entsprechend - ein rundes Backpapier legen, lückenlos trockene Erbsen darauf verteilen und die Form auf der 2. Schiene von unten für 20 Min. zum Vorbacken (Blindbacken) in den Ofen schieben.

Zwetschgen und Decke:

3.Während dessen Zwetschgen waschen, halbieren, entkernen und Hälften noch einmal längs durchschneiden. Aus Backpuddingpulver und Milch - nach Packungsanleitung die Creme anrühren und das restliche halbe Ei unterheben.

4.Nach den 20 Min. Backzeit des Bodens die Form aus dem Ofen nehmen und die Hitze auf 200° hochschalten. Vom Boden Erbsen und Papier entfernen, die Zwetschgenviertel rosettenförmig darauf anordnen und sie mit Puderzucker bestreuen. Seine Menge nach der Säure der Pflaumen selber bestimmen. Über alles dann die Puddingcreme streichen, die Form wieder zurück in den Ofen schieben und noch einmal 40 Min. backen. Danach in der Form komplett abkühlen lassen.

5.Zum Herausheben aus der Form immer die sich gegenüberliegenden Papierstreifen fassen, damit anheben und auf einen Tortenteller umsetzen. Wenn noch zwei weitere, helfende Hände in der Nähe sind geht das sogar noch besser...;-))) Dann nur noch die Streifen herausziehen und schon kann geschlemmt werden.............

Tipp:

6.Wenn keine kleine Tarte-Form zur Hand ist, einfach eine 20er Tortenform nehmen. Diese am Boden mit Backpapier auslegen und den Rand einfetten. Der Rand des Teig-Bodens sollte dann etwa 1,5 cm hoch sein. Ansonsten verfahren wie beschrieben.

7.https://www.kochbar.de/tipp/1519/Tarte-Boden-aus-der-Form-heben.html. Bei der kleinen Formgröße muss der Boden aber nicht zusätzlich mit einem runden Backpapier ausgelegt werden. Die Streifen reichen dafür aus.

8.Die zum Blindbacken verwendeten Erbsen können immer wieder dafür verwendet werden. Also nicht entsorgen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Zwetschgen-Tarte mit Pudding-Decke“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 7 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Zwetschgen-Tarte mit Pudding-Decke“