Mürbeteig: STACHELBEER-PUDDING-TORTE

2 Std leicht
( 17 )

Zutaten

Zutaten für 12 Personen
ZUTATEN TEIG:
Dinkel Mehl Type 630 250 gr.
Backpulver 1 Msp
Salz 1 Prise
Biozitronenabrieb 0,5 TL
Zucker fein 90 gr.
Bio-Eier 1 Stk.
Margarine 125 gr.
Zutaten Füllung:
Stachelbeeren frisch 600 gr.
Wasser 750 ml
Zucker 6 EL
Sahne-Puddingpulver 2 Päckchen
für die Baiser:
Eiweiß v. Bioeiern 3
Salz 1 Msp.
Vanillezucker -eigene Herst.- 2 El

Zubereitung

Vorbereitung:

1.Stachelbeeren waschen und von Blüten- und Stielansatz befreien. Wasser und Zucker mischen. Alles zusammen in einen Kochtopf geben und kurz aufkochen lassen. Danach die Stachelbeeren in einem Sieb gut abtropfen lassen ... den Saft dabei auffangen. Beeren und Saft abkühlen lassen.

Mürbeteigboden:

2.Mehl mit Backpulver und Salz auf die Backunterlage sieben. In die Mitte eine Mulde drücken. Dort hinein das Ei geben ... Butter in Stücken auf den Mehlrand verteilen. Mit einer Gabel das Ei verrühren, bis nichts Feuchtes mehr vorhanden ist. Die Eimasse mit der Margarine und dem restlichen Mehl verkneten. Eine Teigkugel formen ... in Klarsichtfolie einschlagen ... im Kühlschrank 30 Min. ruhen lassen.

3.Inzwischen den Boden einer 26ø Springform mit Backpapier bespannen. Der Rand braucht bei Mürbeteig ~ nicht ~ gefettet werden. Ein Backpapier auf 30cmø zuschneiden (Boden wird blind gebacken). BACKOFEN vorheizen: 160° Heißluft - 180° Ober/Unterhitze. Backen auf mittlerer Schiene.

4.Die Teigkugel auf 2 Streifen Klarsichtfolie (nebeneinander ausgelegt) setzen ... mit weiteren 2 Lagen Folie abdecken und gleichmäßig auf 32cmø ausrollen. Die obere Lage entfernen und mit der unteren Lage Folie die Teigplatte über die Tortenform heben (dabei wenden). Jetzt die Teigplatte in die Form gleiten lassen ... mit den Fingern korrigieren. Seitenrand festdrücken ... Folie abziehen.

5.Den Boden mehrfach mit einer Gabel "löchern". Den Backpapierkreis auf den Boden legen und mit Backperlen (oder Hülsenfrüchten) beschweren. Den Boden in den Ofen geben und in 18 - 22 Min. abbacken (nach gewünschter Bräune). Fertigen Boden aus dem Ofen nehmen ... Backpapier und Kugel entfernen ... auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.***

Zubereitung Füllung:

6.Während der Boden auskühlt, den Saft abmessen. Es sollten 750ml Stachelbeersaft sein (evtl. mit Wasser auffüllen). In den Saft die 2 Päckchen Sahne-Puddingpulver rühren bis alles gelöst ist. Gesüßt braucht nicht mehr zu werden, da der Saft bereits gesüßt ist. Die Mischung in einen Topf geben und unter Rühren aufkochen lassen. Pudding von der Platte ziehen und die Stachelbeeren vorsichtig unterrühren.

7.Fertige Stachelbeer-Puddingmischung in den Boden füllen und glattstreichen. Wer keine Baiserdecke möchte, kann die Masse jetzt abkühlen lassen und fertig ist die Stachelbeer-Puddingtorte.

Baiserdecke:

8.Eier trennen. Eigelbe für einen späteren Verbrauch verschlossen aufheben. Eiweiß mit einer kleinen Prise Salz aufschlagen. Dabei den Vanillezucker langsam einrieseln lassen. Die Baisermasse ist fertig, wenn sie einen festen Stand hat und durch den Zucker glänzt.

9.Eiweißmasse auf den Pudding auftragen und glattstreichen. Bei 160° im Ofen 10-12 Min. stocken lassen. Aus dem Ofen nehmen und für 2-3 Std. abkühlen lassen, damit die Puddingmasse fest wird. Danach anschneiden und ... genießen.

Hinweis:

10.*** Ich backe Mürbeteigböden sehr gerne als Vorrat ab. Sie halten sich in einem Behälter (z.B.Blechdose oder TW) über mehrere Wochen ~ wie Weihnachtskekse~. Schmecken meiner Ansicht nach nach Lagerung noch besser!! So hat man immer einen Vorrat wenn es mit dem Backen mal zeitlich eng wird. Es gibt so viele Möglichkeiten, eine schnelle Füllung herzustellen (auch auf kaltem Wege). Und wenn`s heiß ist, kann die Küche kalt bleiben

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Mürbeteig: STACHELBEER-PUDDING-TORTE“

Rezept bewerten:
4,94 von 5 Sternen bei 17 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Mürbeteig: STACHELBEER-PUDDING-TORTE“