Marokkanische Mille Feuille

1 Std mittel-schwer
( 51 )

Zutaten

Zutaten für 1 Personen
Blätterteig, frischen aus dem Kühlregal , mit Backpapier 3 Pk.
Für den Pudding: etwas
Milch,3,5% 0,5 Liter
Zucker 130 gr.
Vanillinzucker 2 Päckchen
Speisestärke , gehäuft 2 El
Eigelbe 2
Für den Guss und deko: etwas
Eiweiß 2
Puderzucker 250 gr.
dunkle Schokolade zum verzieren etwas

Zubereitung

Vorbereitung:
20 Min
Garzeit:
40 Min
Ruhezeit:
4 Std
Gesamtzeit:
5 Std

1.Den 1. Blätterteig mit Backpapier auf das Backblech legen. Mit einer Gaben mehrfach einstechen und mit einem weiteren Stück Backpapier abdecken . Mit einem Backblech abdecken , sodass der Teig nicht hochgehen kann. Bei 200 Grad erstmal 15 Minuten backen , oberes Backblech und das Backpapier entfernen und weitere 10 Minuten backen. So mit den restlichen Teigstücken verfahren. Abkühlen lassen

2.Für den selbst gemachten Pudding die Eier trennen und das Eiweiß für den Zuckerguss zur Seite stellen. Milch in einen Topf geben und auf mittlerer Hitze aufkochen. Zucker , Vanillinzucker und die Speisestärke in einer Schale vermischen und in die aufgekochte Milch geben. Unter ständigen rühren ca. 3-5 Minuten köcheln lassen. Dann die 2 Eigelbe einrühren. Solange rühren , bis ein dicklicher Pudding entsteht.Beiseite stellen und etwas abkühlen lassen.

3.Den ersten Teigboden mit der hälfte des Puddings bestreichen und den 2. Boden darauf setzten. Den restlichen Pudding darauf streichen und mit dem letzten Teigboden belegen.

4.In eine Glasschüssel das Eiweiß und den Puderzucker verrühren und über ein Wasserbad solange rühren bis eine weiße, helle und cremige Masse entstanden ist. Sie muss aber richtig cremig sein. Den Zuckerguss auf die Oberfläche des Gebäcks streichen und etwas trocknen lassen.

5.In einem anderen Wasserbad die Schokolade schmelzen und den Kuchen damit verziehren.Vor dem servieren 4-6 Stunden kalt stellen.

Auch lecker

Kommentare zu „Marokkanische Mille Feuille“

Rezept bewerten:
4,98 von 5 Sternen bei 51 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Marokkanische Mille Feuille“