Lamingtons

55 Min leicht
( 6 )

Zutaten

Zutaten für 12 Personen
Teig:
Eier Gr. L 3 Stck.
Zucker 120 g
Mehl 125 g
Speisestärke 1 TL
Butter flüssig 1 TL
kochendes Wasser 3 TL
Tränke und Ummantelung:
Puderzucker 240 g
Kakao 4 TL
Vanillearoma 1,5 TL
kochendes Wasser 240 ml
Butter flüssig 2 TL
Kokosraspeln 150 g
Füllung:
Salzkaramell oder Marmelade nach Wunsch etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
1361 (325)
Eiweiß
2,7 g
Kohlenhydrate
52,8 g
Fett
11,3 g

Zubereitung

Vorbereitung:
30 Min
Garzeit:
25 Min
Gesamtzeit:
55 Min

Teig:

1.Eine rechteckige Form (ca. 20 x 25) mit Backpapier auskleiden. Ofen auf 180° vorheizen. Eier trennen. Eiweiß sehr steif schlagen. Wenn es beginnt, fest zu werden, nach und nach den Zucker beim Schlagen einrieseln lassen. Wenn er aufgebraucht ist, noch so lange weiter schlagen, bis er sich aufgelöst hat und im Eischnee beim Schlagen ein Muster sichtbar bleibt. Wenn man die Rührhaken hinaus zieht müssen größere Spitzen stehen bleiben.

2.Wenn der Eischnee die erwähnte Beschaffenheit hat, mit einem Handschneebesen nacheinander die Eigelbe unterheben. Mehl mit Stärke mischen und anschließend im Wechsel mit der flüssigen Butter und dem heißen Wasser unter die Ei-Masse heben. Teig in die Form füllen und auf der 2. Einschubleiste von unten in den Ofen schieben. Die Backzeit beträgt 25 - 30 Min.

3.Nach dem Backen die Teigplatte zum Abkühlen mit dem Papier aus der Form heben und auf ein Brett absetzen. Vom erkalteten Kuchen das Papier lösen, die Ränder begradigen und ihn längs in 4 etwa 4 cm breite Streifen schneiden. 2 Streifen mit der gewünschten Füllung bestreichen und jeweils einen drauf setzen und gut andrücken. Dann die beiden gefüllten Streifen in ca. 4 cm große Stücke schneiden.

Tränke und Ummantelung:

4.Puderzucker in eine Schüssel sieben und mit Kakao und Vanillearoma vermischen. Das kochende Wasser zugießen und alles unter Rühren sich auflösen lassen. Zum Schluss die flüssige Butter einrühren. In eine weitere Schüssel die Kokosraspeln geben und beide Schüsseln nebeneinander stellen. Nun immer ein Teilchen ringsherum leicht in die Tränke tauchen und dann sofort in den Raspeln wälzen.

5.Das Gebäck muss nicht, kann aber gefüllt werden. Bei der o.a. Form-Größe wurde die Teigplatte etwa 2,5 cm dick. Da bot sich eine Füllung an, weil sie geschichtet werden konnte. Wer aber eine kleinere Form ca. 24 x 24 nimmt, der bekommt eine höhere Teigplatte, die dann (ungefüllt) nur in größere Würfel geschnitten werden kann, die man dann anschließend tränkt und wälzt. Da kann die Menge der o.a. Portionen/Personenanzahl etwas erhöhen. Also jeder wie er mag und Lust und Zeit dazu hat.

Auch lecker

Kommentare zu „Lamingtons“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 6 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Lamingtons“