Krustenbraten an Jus mit Kartoffelklößen

2 Std 15 Min mittel-schwer
( 6 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Der Krustenbraten
Schweineschulter 1 Kilogramm
Zwiebeln 200 Gramm
Knollensellerie 200 Gramm
Karotten 200 Gramm
Geflügelfond 300 Gramm
Salz und Pfeffer etwas
Die Jus
Schweinsfond 1 Liter
Zwiebeln 200 Gramm
Knollensellerie 200 Gramm
Karotten 200 Gramm
Rotwein 0,5 Flasche
Tomatenmark 1 TL
Lorbeerblätter 2
Pimentkörner 5
Wacholderbeeren 3
Schwarze Pfefferkörner 10
Salz etwas
Speisestärke 2 TL
Die Kartoffelklöße
Kartoffeln (mehligkochend) 500 Gramm
Eier 2
Mehl 150 Gramm
Stärke 50 Gramm
Salz 1 TL
Muskat 0,333333 Nuss
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
-
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
-

Zubereitung

Vorbereitung:
15 Min
Garzeit:
2 Std
Gesamtzeit:
2 Std 15 Min

Der Krustenbraten

1.Den Backofen auf 200 Grad Umluft vorheizen. Zwiebeln, Knollensellerie und Karotten von der Schale befreien und in mittelgroße Würfel schneiden. In eine Auflaufform geben. Den Geflügelfond dazu schütten. Das Fleisch von allen Seiten gut mit Salz und Pfeffer würzen und mit der Hautseite nach oben auf das Gemüsebett legen. Mit Alufolie bedecken und 2 Stunden im Ofen garen. 15 Minuten vor Ende der Garzeit die Alufolie abnehmen damit der Braten eine schöne Kruste bekommt.

Die Jus

2.Wer mag und die Option hat kann anstelle von Schweinsfond auch Schweineknochen und Wasser nehmen. Dazu die Knochen in etwas Butter scharf anbraten. Wer keine Knochen verwenden kann oder mag der überspringt diesen Schritt und fängt direkt damit an das von der Schale befreite und in mittlere Stücke geschnittene Gemüse (Karotte, Knollensellerie, Zwiebel) in den Topf zu geben und anzubraten. Dann das Tomatenmark hinzufügen und ebenfalls kurz mit anbraten.

3.Nun die Hälfte des Rotweins dazu geben und so lange köcheln lassen bis etwa die Hälfte des Weins verkocht ist. Dann die andere Hälfte dazugeben und auch davon circa die Hälfte verkochen lassen. Anschließend den Schweinsfond bzw. das Wasser hinzufügen. Dazu kommen Lorbeerblätter, Pfeffer, Piment, Salz und Wacholderbeeren. Bei leichter bis mittlerer Hitze circa 20-30 Minuten reduzieren lassen. Anschließend die Sauce durch ein Sieb gießen und auffangen und zurück in einen kleinen Topf geben. Stärke mit 2 EL Wasser verrühren und zur Sauce geben. Die Sauce kurz aufkochen lassen.

Die Kartoffelknödel

4.Die Kartoffeln schälen und in Salzwasser circa 20 Minuten kochen. Sie sollten schön weich sein. Die Kartoffeln dann mit einer Kartoffelpresse klein stampfen. Mit Salz und Muskat würzen. Dann das Ei, das Mehl und die Stärke hinzufügen. Vom Mehl dabei immer nur ein wenig hinzufügen um abzusehen ob der Teig nicht zu trocken wird. Wenn der Kartoffelteig nicht mehr an Händen und Schüssel klebt ist er perfekt. Dann aus dem Kartoffelteig kleine Knödel formen. In einem Topf Salzwasser aufkochen und dann die Hitze stark reduzieren. Kartoffelklöße hinein geben. Wenn sie oben schwimmen sind sie fertig (die Garzeit variiert stark je nach Größe). Fleisch mit Klößen und Jus servieren. Dazu passt Rotkohl. Guten Appetit!

Auch lecker

Kommentare zu „Krustenbraten an Jus mit Kartoffelklößen“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 6 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Krustenbraten an Jus mit Kartoffelklößen“