Versunkener Apfelkuchen "Waldburg"

1 Std mittel-schwer
( 3 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Äpfel 5 mittelgrosse
Für das Apfelbad:
Wasser 300 g
Zitronensäure, kristallin 1 TL
Zucker fein 3 EL
Zimtpulver 1 TL
Für den Rührteig:
Eier, Größe K 3
Salz 1 Prise
Zucker fein, weiß 100 g
Vanilleextrakt 1 TL
Butter oder Margarine 60 g
Orangeat, fein gewürfelt 30 g
Rosinen 40 g
Mehl, Typ 405 100 g
Backpulver 10 g
Zum Garnieren:
Zucker fein, weiß 4 EL
Zimtpulver 1 TL
Außerdem:
24-er Springform 1
Backpapier etwas
oder Margarine, zum Einfetten der Form etwas

Zubereitung

Vorbereitung:
30 Min
Garzeit:
30 Min
Gesamtzeit:
1 Std

1.Die Backform einfetten und mit Backpapier belegen. Die Zutaten für das Apfelbad mischen und bereit stellen. Die Äpfel waschen, schälen, längs halbieren und jeweils das Kernhaus entfernen. Jede Hälfte quer einschneiden und sofort ins Bad geben. Ca. 2 Minute baden, dann in ein Sieb zum Abtropfen geben. Die Margarine im Wasserbad schmelzen, dabei 50 Grad nicht überschreiten.

2.Die Eier aufschlagen und mit einer Prise Salz zum Zucker in eine Rührschüssel geben. Den Vanilleextrakt zufügen und das Ganze schaumig rühren. Unter Rühren die Margarine zufließen lassen. Orangeat und Rosinen untermischen. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und auf das Eigemisch sieben. Durch Unterheben den Teig homogenisieren. Auf keinen Fall mit der Maschine rühren!

3.Den Teig in die geschlossene Springform gießen und die Apfelhälften in die Backform geben. Mit dem Zucker-Zimtgemisch bestreuen und bei 200 Grad auf mittlerer Stufe in 30 – 40 Minuten goldbraun backen. Abkühlen und im Kühlschrank über Nacht reifen lassen. Zum Servieren aufschneiden. In der Mikrowelle oder Backofen etwas erwärmen, gut handwarm servieren und genießen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Versunkener Apfelkuchen "Waldburg"“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 3 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Versunkener Apfelkuchen "Waldburg"“