Kokosnudelpfanne mit Pilzen und Tomaten

50 Min mittel-schwer
( 3 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Für die Kokosnudeln:
Eier, Größe M 3
Limonensaft 1 EL
Pilzbouillon, körnig 1 TL
Aji-No-Moto, (hochreines Glutamat) 1 TL
Kokosmilch, cremig (24% Fett) 200 ml
Reiswein, (Arak Masak) 2 EL
Macispulver, ersatzweise frisch geriebene Muskatnuss 1 Prise
Weizenmehl, Typ 405 100 g
Sonnenblumenöl etwas
Für die Pilze:
Champignons, weißkappig, (aus der Dose) 100 g
Butter, ungesalzen 10 g
Zwiebelchen, rot 4 kleine
Knoblauchzehen, frisch 1 mittelgrosse
Tomatensaft 60 g
Springrollsauce ala Sanur Beach, (s. Anhang) 20 g
Pilzbouillon, körnig 1 TL
Macis 1 TL)
Tapiokamehl 1 TL
Reiswein, (Arak Masak) 1 EL
Schnittsellerieblätter 2 EL
Sesamöl, hell 1 EL
Zum Garnieren:
Kirschtomaten 3
Kaffir-Limettenblätter 2

Zubereitung

Vorbereitung:
30 Min
Garzeit:
20 Min
Ruhezeit:
30 Min
Gesamtzeit:
1 Std 20 Min

Der Kokosnudelteig:

1.Die Eier aufschlagen und homogen mit Limonensaft, Pilzbouillon und Aji-No-Moto verquirlen. Kokosmilch, Reiswein und Macispulver zugeben und gut vermischen. Mit Hilfe einer Küchenmaschine das Mehl einarbeiten und zu einem flüssigen Teig vermischen. Den Teig 30 Minuten reifen lassen. Vor Gebrauch kräftig aufmischen.

Für die Pilze:

2.Inzwischen die Pilze aus der Dose nehmen, abbrausen, gut abtropfen lassen und längs vierteln. Die Butter in einem Schmortopf schmelzen. Die Zwiebelchen und die Knoblauchzehen an beiden Enden kappen, schälen und grob in Stücke schneiden. In die Butter geben, glasig schwitzen und dann die Pilze zugeben. Die Zutaten von Tomatensaft bis Macis zusammen mit den Pilzen mischen.

3.Die Mischung zum Köcheln bringen. Das Tapiokamehl im Reiswein auflösen und unter die Pilze mischen. Kurz aufkochen lassen. Die Schnittsellerieblätter zugeben und untermischen. Mit Salz, Pfeffer und dem Sesamöl abschmecken. Vom Herd nehmen und bereit halten.

4.In einer Pfanne 1 EL Sonnenblumenöl verteilen. Vom Teig so viel zugeben und schwenken, dass der Boden bedeckt ist. Bei mäßiger Hitze den Pfannenkuchen stocken, aber nicht braun werden lassen. Vorsichtig wenden und ebenso fertig backen. So weitermachen, bis aller Teig verbraucht ist. Die abgekühlten Pfannenkuchen aufrollen und in ca. 4 mm breite Linguine schneiden.

5.Die Nudeln mit etwas vom Sonnenblumenöl in eine größere Pfanne geben, die Pilzsauce darüber geben, kurz mischen und bei mäßiger Hitze erwärmen, aber nicht mehr kochen.

6.In der Zwischenzeit die Kirschtomaten waschen, am oberen Ende kappen und quer halbieren. Die Kaffir-Limettenblätter waschen, längs aufrollen und quer in dünne Fäden schneiden. Die Kokosnudeln in der Pfanne garnieren, gut warm servieren und genießen.

Anmerkung:

7.Für 2 Personen ein Hauptgericht. Für 4 Personen eine leckere, milde aber würzige Beilage zu Fischgerichten.

Anhang:

8.Springrollsauce ala Sanur Beach: Springrollsauce ala Sanur Beach

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Kokosnudelpfanne mit Pilzen und Tomaten“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 3 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Kokosnudelpfanne mit Pilzen und Tomaten“