Blaubeerkuchen

Rezept: Blaubeerkuchen
der schmeckt auch mit Sauerkirschen, Johannisbeeren, Stachelbeeren o.a. Obst
151
der schmeckt auch mit Sauerkirschen, Johannisbeeren, Stachelbeeren o.a. Obst
01:05
9
2387
Zutaten für
8
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
1 kg
Blaubeeren frisch oder anderes Obst
Für den Rührteig
200 g
Butter / Margarine
3
Eier
150 g
Zucker
abgeriebene Schale 1 Zitrone
200 g
Mehl
100 g
Speisestärke
2 Teelöffel
Backpulver
1 Prise
Salz
Für den Biskuitteig
2
Eier
100 g
Zucker
1 Päckchen
Vanillezucker
1 Prise
Salz
25 g
Mehl
50 g
Speisestärke
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Vorbereitungszeit
Koch-/ Backzeit
Ruhezeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
23.07.2020
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
318 (76)
Eiweiß
1,0 g
Kohlenhydrate
17,5 g
Fett
0,0 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Blaubeerkuchen

ZUBEREITUNG
Blaubeerkuchen

1
Den Backofen vorheizen auf 200°C O/U Hitze. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
2
Die Butter oder Margarine mit Zucker, Vanillezucker, abgeriebene Zitronenschale und der Prise Salz schaumig rühren. Dann nach und nach die Eier einzeln unterrühren. Mehl, Backpulver und Speisestärke mischen und nach und nach unter die Butter-Ei-Masse rühren.
3
Den Teig auf das vorbereitete Backblech geben und glatt streichen. Nun die Blaubeeren auf den Teig verteilen. Den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 200°C ca. 30 Minuten backen.
4
In der Zwischenzeit den Biskuitteig zubereiten. Dafür die Eier trennen. Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Dann Zucker und Vanillezucker unterrühren. Die Eigelbe einzeln unter den Eischnee heben. Mehl und Speisestärke mischen und vorsichtig unter die Masse ziehen. Die Biskuitmasse dann auf den fertig gebackenen Blaubeerkuchen geben und glatt streichen. Den Kuchen nochmal für 15 Minuten bei 200°C backen.
5
Den Kuchen zum Abkühlen auf ein Kuchengitter geben. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

KOMMENTARE
Blaubeerkuchen

Benutzerbild von HOCI
   HOCI
ich hab noch etwas kaffee, den bring ich mit wenn ich ein stk von deinem kuchen haben darf, (ړײ) glg tine
   Bluhmi
Eine Frage: könnte man auch TK-Beeren nutzen?
   Bluhmi
Vielen lieben Dank für die Antwort
Benutzerbild von loewe_bs
   loewe_bs
natürlich kann man TK Früchte auch nehmen, diese dann etwas mit Mehl bestäuben damit sie nicht zu sehr in den Teig sinken, LG Barbara
Benutzerbild von annabella99
   annabella99
Da komme ich gerade vom Urlaub nach Hause und sehe deinen sehr guten Heidelbeerkuchen. Da meine Heidelbeeren jetzt auch nach und nach reif werden, muss ich ihn unbedingt nachbacken. Ich freue mich schon darauf. LG Anna
Benutzerbild von Backfee1961
   Backfee1961
Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen, auch mir gefällt dein Kuchen sehr gut und ich bedauere dass ich ihn nicht probieren konnte. Hätte ihn auch mit Sahne gegessen, das ist noch das i-Tüpfelchen für die Leckerei. LG Sabine
Benutzerbild von Rezeptsammlerin
   Rezeptsammlerin
zwei Teige zu einem Blechkuchen zu verarbeiten finde ich schon ausgesprochen gut. Dazu noch eine meiner Lieblingsfrüchte und alles ist für mich perfekt. Statt dem Puderzucker würde ich für mich eine Portion gekühlter Sahne vorziehen(grins). Hast du perfekt zubereitet, wie ich finde und glG~Geli~
Benutzerbild von loewe_bs
   loewe_bs
Danke Geli, ja die Sahne habe ich trotzdem dazu gegessen ;-)) , LG Barbara

Um das Rezept "Blaubeerkuchen" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung