Sachertörtchen, Honig-Eis und Bananen-Basilikum-Coulis

3 Std mittel-schwer
( 2 )

Zutaten

Zutaten für 5 Personen
Für die Sachertörtchen (Boden):
Eiweiß 4 Stk.
Zucker 65 g
Salz 1 Prise
Eigelb 4 Stk.
Butter 75 g
Puderzucker 65 g
Zartbitter-Kuvertüre 100 g
Vanillezucker 1 TL
Backpulver 0,5 TL
Mehl 75 g
Für die Sachertörtchen (Füllung und Glasur):
Aprikosenkonfitüre 200 g
Zucker 100 g
Wasser 75 ml
Zartbitter-Kuvertüre 75 g
Für das Honig-Eis:
Milch 250 ml
Sahne 250 ml
Vanilleschote 1 Stk.
Honig 110 g
Salz 1 Prise
Eigelb 6 Stk.
Johannisbrotkernmehl 1 TL (gestrichen)
Met 1 EL
Für das Bananen-Basilikum-Coulis:
Banane 1 Stk.
Basilikum 1 Pk.
Zitrone 1 Stk.
Honig 1 EL
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
1205 (288)
Eiweiß
2,9 g
Kohlenhydrate
44,4 g
Fett
10,8 g

Zubereitung

1.Die Sachertörtchen sollten ein oder zwei Tage vor dem Dinner zubereitet werden, damit sie gut durchziehen können. Das Eiweiß mit einer Prise Salz in einer Küchenmaschine oder mit dem Handmixer aufschlagen. Nach ca. 1 Minute damit beginnen, in kleinen Portionen nach und nach den Zucker unterzurühren. So lange rühren, bis der Eischnee etwa die Konsistenz von Rasierschaum hat. Den Eischnee anschließend in ein anderes Gefäß füllen.

2.Die Kuvertüre hacken und im Wasserbad vorsichtig schmelzen lassen. Währenddessen in der Rührschüssel Butter, Vanillezucker, Puderzucker und Backpulver schaumig schlagen und die Eigelbe unterziehen. Den Ofen auf 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein Muffinblech (am besten mit herausnehmbaren Bodenplättchen) gut einfetten. Der Teig ist so bemessen, dass er für 6 Förmchen je 8 cm Durchmesser reicht.

3.Geschmolzene Kuvertüre mit der Eier-Butter-Mischung verrühren, anschließend Eischnee und Mehl in Portionen einzeln unterziehen, sodass ein glatter, aber luftiger Teig entsteht. Den Teig umgehend auf die Förmchen verteilen und ca. 40 Minuten backen.

4.Jeder Ofen reagiert unterschiedlich – daher am besten nach 30 Minuten prüfen, ob die Böden fertig gebacken sind. Dazu mit einem Schaschlikspieß vorsichtig hineinstechen. Wenn Teig am Spieß kleben bleibt, müssen die Törtchen noch weiterbacken. Wenn der Spieß glatt wieder herausgezogen werden kann, sind die Böden fertig.

5.Die fertig gebackenen Böden auf ein Backgitter stürzen und kopfüber auskühlen lassen. Anschließend die ehemalige Oberseite mit einem Messer glattschneiden, sodass die Böden alle ungefähr die gleiche Form und Größe haben. Anschließend jeden Boden horizontal in zwei Hälften teilen.

6.Die Aprikosenkonfitüre in einem Topf aufkochen und kurz mit dem Pürierstab glattpürieren, damit keine Fruchtstückchen bleiben. Einen EL Konfitüre auf jeder Boden-Unterseite verteilen und die passende Oberseite wieder aufsetzen. Den Rand und die Oberseite der Böden ebenfalls mit Konfitüre bestreichen (Vorsicht, heiß!).

7.Für die Glasur Zucker und Wasser aufkochen und mindestens fünf Minuten sprudelnd weiterkochen lassen. Anschließend auf ca. 45-50°C abkühlen lassen, dann die gehackte Kuvertüre dazugeben und unter Rühren schmelzen lassen. Anschließend die Sacher-Böden mit der Schokoladenglasur überziehen. Am besten geht das mit einer Pralinengabel und einer Soßenkelle. Die Törtchen nach dem Glasieren auf ein Backgitter setzen.

8.Für das Honig-Eis Milch, Sahne und Honig in einem Topf erhitzen. Die Vanilleschote der Länge nach aufschneiden, und das Mark und die Hülsen zur Milch geben. Die Mischung aufkochen lassen, anschließend durch ein Sieb geben und etwas abkühlen lassen. Den Met hinzufügen.

9.Wenn die Mischung nur noch ca. 50°C heiß ist, das Eigelb untermischen und die Masse wieder vorsichtig erhitzen. Dabei ständig rühren, damit nichts anbrennt. Die Masse darf auf keinen Fall erneut kochen, weil sonst das Eigelb gerinnt. Sobald die Masse merklich cremiger wird, sofort vom Herd nehmen.

10.Das Johannisbrotkernmehl sehr gut untermischen, dann die Masse komplett auskühlen lassen. Anschließend die Eismasse mit einem Schneebesen glattrühren und in die Eismaschine füllen. Die Eismaschine braucht 45 bis 60 Minuten, bis die Masse fest wird. Das fertige Eis in einen flachen Behälter füllen, abdecken und mehrere Stunden im Tiefkühler durchfrieren lassen.

11.Das Bananen-Basilikum-Coulis sollte am besten direkt vor dem Servieren zubereitet werden, da es schnell oxidiert und die Farbe unansehnlich dunkelgrün wird. Für das Coulis alle Blätter vom Basilikum zupfen, waschen und in der Küchenmaschine mit einer Banane, Honig und frisch gepresstem Zitronensaft sehr fein pürieren. Das Coulis durch ein Sieb passieren und in eine Quetschflasche füllen.

12.10 Minuten vor dem Servieren das Honigeis aus dem Tiefkühler nehmen. Die Törtchen und etwas vom Coulis auf die Teller verteilen, und mit einem Eisportionierer je eine Kugel Eis neben die Sachertörtchen legen. Sofort servieren und genießen!

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Sachertörtchen, Honig-Eis und Bananen-Basilikum-Coulis“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 2 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Sachertörtchen, Honig-Eis und Bananen-Basilikum-Coulis“