Fried Chicken mit Coleslaw

Rezept: Fried Chicken mit Coleslaw
für alle, die es lieben.........nach KFC-Art
6
für alle, die es lieben.........nach KFC-Art
5
961
Zutaten für
2
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
6 größere
Hühnchen-Teile
Marinade:
1 L
Wasser
10 g
Knoblauchsalz
8 g
Zwiebelpulver
8 g
Paprika
1 g
Oregano getrocknet, fein gemörsert
2 g
Pfeffer weiß
3 g
Ingwerpulver
10 g
Salz
Panier-Mischung:
100 g
Cornflakes
280 g
Mehl
70 g
Maisstärke
8 g
Paprika
10 g
Knoblauchsalz
3 g
Ingwerpulver
1 g
Oregano getrocknet, fein gemörsert
8 g
Zwiebelpulver
10 g
Salz
1
Ei
100 ml
Buttermilch
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
keine Angabe
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
14.04.2018
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
-
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
-
REZEPT-KATEGORIEN

ÄHNLICHE REZEPTE
Fried Chicken mit Coleslaw

ZUBEREITUNG
Fried Chicken mit Coleslaw

Hühnerteile und Marinade:
1
Wasser in einem Topf zum Kochen bringen, alle Gewürze einstreuen, gut verrühren und ca. 3 Min. leicht köcheln lassen. Vom Herd nehmen, in eine größere Schüssel umfüllen und abkühlen lassen.
2
Von den Hähnchenteilen die Haut entfernen, sie kalt ( ! ) abwaschen, abtrocknen und in die kalte Marinade legen. Darin wenigstens 4 Std. ziehen lassen. Ich hatte sie über Nacht eingelegt.
Panier-Mischung:
3
Cornflakes in einen Plastikbeutel geben und darin grob zerschlagen. Zusammen mit 200 g Mehl und allen anderen Zutaten in eine Schüssel geben und gründlich vermischen. Die restlichen 80 g Mehl in eine separate Schüssel geben. Ei mit Buttermilch in eine Schüssel geben und verquirlen. Einen größeren, höheren Topf mindestens halb mit Frittier-Öl befüllen und schon erhitzen. Wenn ein Thermometer zur Hand ist, benutzen. Das Öl hat bei 170° die ideale Temperatur zum Frittieren. Ohne Thermometer einfach den Stiel eines Holzlöffels oder einen Holz-Schaschlik-Spieß in das Öl halten. Wenn sich an ihnen kleine Bläschen bilden und nach oben steigen, dann hat das Öl seine Temperatur erreicht und man kann das Frittiergut vorsichtig hinein geben. Allerdings nicht alle Teile auf einmal, da sich sonst das Fett abkühlt. Die Temperatur möglichst während der gesamten Frittierzeit versuchen, bei zu behalten, in dem man mit der Hitze der Herdplatte immer etwas "jongliert". Ofen auf 200° vorheizen.
Zubereitung:
4
Die Hühnerteile gut abtropfen lassen und noch etwas mit Küchenkrepp abtrocknen. Eine Panierstraße aufbauen, und zwar von links nach rechts: 1. die Schüssel mit dem puren Mehl, dann eine Schüssel mit dem Ei-Gemisch, danach die Schüssel mit der Panade.
5
Jedes Teil nun zunächst leicht in dem Mehl wenden aber anschließend gut abklopfen, es anschließend ringsherum im Eigemisch wenden und dann in der Panier-Mischung wälzen. Diese dann ebenfalls leicht abklopfen, das Teil noch einmal durch das Eigemisch ziehen und abschließend gründlich in der Panier-Mischung wälzen. So alle Teile präparieren und dann - wenn das Öl seine Temperatur erreicht hat, siehe wie vorher beschrieben - hinein geben und ca. 10 - 15 Min. goldbraun backen. Anschließend zum Nachgaren für ca. 10 Min. in den Backofen geben. Die Zeit variiert je nach Größe des Teils. In einem größeren Teil die Kerntemperatur messen (80 - 85°) oder eventuell mal zur Probe eins anschneiden anschneiden. Hühnchen darf nicht glasig sein, sondern durchgegart...allerdings sollte es auch nicht trocken werden.
6
Anschließend mit dem typischen Coleslaw servieren und schmecken lassen. Das Rezept für den Krautsalat findet man unter dem Link Coleslaw

KOMMENTARE
Fried Chicken mit Coleslaw

Benutzerbild von lunapiena
   lunapiena
Danke, liebe Barbara, jetzt muss man nicht so lange nach deinem Salat suchen. ;-))))))
Benutzerbild von lunapiena
   lunapiena
Da vergess ich doch glatt das Backhendl aus dem Ösiland. Nicht nur die Marinade, sondern auch die Panade lassen meine Geschmacksnerven Samba tanzen. Die Beschreibung, wie immer top. Ich könnte so ein Beinchen jetzt glatt zum Frühstück verputzen. Toll wäre es aber, wenn du den Link zum Salat noch einbauen könntest, denn mit der Suchfunktion ist das hier im Augenblick so eine Sache. Bis ganz bald, meine Liebe und ein dickes Drückerchen.
Benutzerbild von Rezeptsammlerin
   Rezeptsammlerin
so muß ich auch sehr oft die Hähnchenteile panieren. Unser Enkel steht darauf :-)). Allerdings finde ich Deine Marinade schon sehr interessant und habe sie mir mal ausgedruckt. Werde ich doch bei der nächsten Chickenherstellung mal probieren. Vielen Dank für die gute Idee und gglG Geli
Benutzerbild von federkiel
   federkiel
Gockele geht immer. Und dann noch so toll mariniert, wir von dir beschrieben. Einfach lecker. Und Coleslaw mag ich auch sehr gerne. Ganzl iebe Grüße zum Wochenende von Gabi
Benutzerbild von toskanine
   toskanine
Na das ist ja mal eine leckere Art, Hähnchen zuzubereiten. Gefällt mir richtig gut. Klasse.

Um das Rezept "Fried Chicken mit Coleslaw" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung