FONDANT: " HOCHZEITSTORTE " mal nicht Klassisch

leicht
( 19 )

Zutaten

Zutaten für 80 Personen
BISKUIT dunkel:
www.kochbar.de/rezept/528642/Biskuit-NIVEA-DOSE-als-3D-Torte.html 2 x diesen Boden backen
KROKANT:
Mandeln, gehackt 200 gr.
Butter 40 gr.
Zucker 60 gr.
GANACHE z.Füllen:
Sahne 30% Fett 600 ml
Zartbitterschokolade klein gehackt 600 gr.
GANACHE z.Einstreichen:
Sahne 30% Fett 300 gr.
Zartbitterschokolade klein gehackt 600 gr.

Zubereitung

Vorbereitung Krokant:

1.Krokant, Böden und Ganache am Vortag herstellen: die gehackten Mandeln in einer Pfanne ohne Fett zuerst anrösten, bis sie Farbe genommen haben. Auf einem Backpapier abkühlen lassen. Zucker und Butter in der Pfanne schmelzen und die abgekühlten Mandel darin so lange verrühren, bis sich die Zucker/Buttermischung um die Mandeln gelegt hat. Aufpassen, dass die Mandeln nicht zu dunkel werden. Danach auf das Backpapier schütten, auskühlen lassen und mit einem Nudelholz wieder zerkleinern.

Vorbereitung Ganache:

2.Für die Ganache zum Füllen die Sahne in einem Kochtopf aufkochen, von der Kochplatte ziehen und die zerkleinerte Schokolade hineingeben. 10 Min. darin schmelzen lassen. Danach mit einem Kochlöffel so lange verrühren, bis alles aufgelöst ist und eine cremige, schokoladige Masse entstanden ist. Die Ganache auf der Oberfläche mit Klarsichtfolie abdecken und über Nacht in die4 Kühlung geben. Vor dem Verarbeiten mit dem Mixer aufschlagen.

3.Die Ganache zum Einstreichen wird wie oben beschrieben hergestellt. Die fertige Ganache ebenfalls mit Klarsichtfolie auf der Oberfläche abdecken, aber NICHT in die Kühlung geben. Diese muß bei Zimmertemperatur stehen bleiben und wird auch NICHT aufgeschlagen, sondern wie sie ist verstrichen.

Vorbereitung Böden:

4.FONDANT: NIVEA ~ DOSE als 3D~Torte ~ Diesen Biskuitboden in einer 26cm Springform 2 x am Vortag backen, damit sie gut ausgekühlt sind. So lassen sie sich problemlos am nächsten Tag waagerecht durchschneiden. Beide Böden jeweils 1 x waagerecht durchschneiden.

5.Den ersten Boden auf eine Tortenplatte stellen, einen Tortenring drumherum stellen mit 1/3 der Ganache einstreichen, deckend mit Krokant bestreuen und den 2. Boden aufsetzen. Diesen mit dem 2.Drittel der Ganache bestreichen und wiederum deckend mit Krokant bestreuen. Den 3. Boden aufsetzen und mit der restlichen Ganache bestreichen und mit Krokant abstreuen. Darauf nun den letzten Boden setzen. Die Oberfläche auf Ebenheit kontrollieren und evtl. mit der flachen Hand ausgleichen.

6.Den Tortenring entfernen und die Oberfläche sowie die Seiten mit der Ganache zum Einstreichen dünn einstreichen. Das braucht nicht besonders glatt zu sein, sollte nur Unebenheiten ausgleichen, kleinere Lücken schließen und evtl. Krümel binden. Danach die Torte für 1 Std. in die Kühlung geben.

7.Nach 1 Stunde die Torte mit der restlichen Ganache satt einstreichen und mit einem Tortenspatel glätten. Jetzt ist aber Sorgfalt gewünscht, weil alle Unebenheiten unter der Fondantdecke zu sehen sind. Die fertig abezogene Torte für wiederum ca. 1 Std. in die Kühlung geben, mehr Zeit ist nur von Vorteil.

Torte eindecken:

8.Bevor die Torte eingedeckt wird ist es wichtig, den Fondant (Zimmertemperatur) richtig schön geschmeidig zu kneten. Da weißer Fondant sich nicht richtig einfärben läßt, kaufe ich ihn fertig eingefärbt. Beim selber Färben muß man soviel Farbe zugeben, dass sich die Beschaffenheit des Fondants ändert. Er wird klebrig und läßt sich nicht mehr so gut ausrollen und formen. Außerdem ist eine satte schwarze Farbe so nicht zu erzielen (gilt auch für ein sattes Rot).

9.2 Lagen Klarsichtfolie nebeneinander auf der Tischplatte auslegen. Diese mit wenig Bäckerstärke dünn einpudern und darauf den Fondant in der benötigten Größe 3mm stark ausrollen. Bitte den Fondant zwischendrin immer wieder leicht einpudern und wenden. Für die gleichmäßige Stärke helfen mir beim Ausrollen 2 Holzstäbe von 3mm Stärke (aus dem Baumarkt) für ganz kleines Geld.

10.Bevor die Torte eingedeckt wird, ganz wenig Wasser nehmen und die Ganacheflächen sehr dünn einstreichen (so haftet der Fondant besser). Die Klarsichtfolie mit dem ausgerollten Fondant nehmen und kopfüber mittige auf die Torte plazieren. Die Folie entfernen und die Oberseite glatt streichen. Mit den Handballen unter leichtem Druck, von Oben beginnend, den Fondant feststreichen. Dabei sich immer weiter nach Unten bewegen. Entstehende Falten werden vorsichtig vom Kuchen gezogen und wieder festgestrichen.

11.Ist so der ganze Fondant um die Torte platziert, den überstehenden Rest mit einem scharfen Messer am Tortenboden abschneiden. Diesen Fondant zu einer Kugel kneten und fest in Folie verpacken. In einen Gefrierbeutel geben (oder einschweißen) und für eine spätere Verwendung aufheben. Braucht nicht im Kühlschrank gelagert werden. Mit Zuckerkleber (Blütenkleber) Dekorationen auf dem Fondant anbringen, je nach Wunsch, Lust oder Laune. Meine Deko war so gewünscht!!!!

12.Da diese Hochzeittorte aus 3 eigenen Torten besteht, habe ich mich entschlossen, diese Torte in 3 Rezepte aufzuteilen. So kann man die einzelnen Rezepte ausdrucken, wenn man nur 1 Torte davon backen möchte. Man muß diese Torten auch nicht mit Fondant eindecken, da man die Ganache zum Füllen (weil weich) auch für eine Deko einsetzen kann. Nur etwas mehr an Menge herstellen!!!

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „FONDANT: " HOCHZEITSTORTE " mal nicht Klassisch“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 19 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„FONDANT: " HOCHZEITSTORTE " mal nicht Klassisch“