Biskuit: HALLOWEEN ~ ORANGEN ~ KÜRBISTORTE = Kochbar Challenge 10.0 (Oktober 2019)

5 Std mittel-schwer
( 32 )

Zutaten

Zutaten für 20 Personen
BISKUIT zum Modellieren:
Bio-Eier Größe L 8 Stk.
Wasser, kalt 8 EL
Salz 1 Prise
Margarine (Rama) 320 gr.
Zartbitterschokolade Chili 200 gr.
Zucker fein 220 gr.
Weizenmehl Typ 550 200 gr.
Backpulver 8 gr.
Backkakao 25 gr.
Vanilleextrakt 1 TL
Chillipulver 0,5 TL
ORANGEN~BUTTERCREME:
Butter 250 gr.
Margarine (Rama) 250 gr.
Sahnepuddingpulver 50 gr.
Zucker fein 4 EL
Orangen /Apfelsinen frisch 6 Stk.
Cointreau 2 EL
ganz wenig Lebensmittelfarbe Orange(Pulver) etwas
ORANGEN~GANACHE:
Sahne 30% Fett 200 gr.
weiße Schokolade 500 gr.
die Schale dünn abgeschnitten 1 Bio~Orange
Salz 1 Prise
Zitronensäure 0,5 TL (gestrichen)
FONDANT:
Cointreau (Likör) in kleine Sprühflasche füllen 3 EL
Fondant mit oranger Farbe eingefärbt etwas
Fondant grün/gelb etwas

Zubereitung

Info:

1.Alle User die mich kennen wissen, der Kürbis als solcher und ich ... wir werden keine Freunde. Für diese Challenge habe ich genau dieses Gemüse gewählt um zu zeigen, das Kürbis auch schmecken kann, wenn man ihn eigentlich nicht mag (grins).

Vorbereitung:

2.Um den Biskuit schnitzen zu können, sollte man ihn unbedingt schon am Vortag backen. Damit das Rezept nicht zu lang wird, hier der Link zur Herstellung: Biskuit: 3D - TORTENBODEN - VARIANTEN. Die BACKZEIT beträgt allerdings bei der Menge an Teig und der Größe der 22cm Form 55 Min. Dem Teig hier noch 0,5 TL Chillipulver zufügen !!!! und Stäbchenprobe am Ende der Backzeit nicht vergessen !!!!!

Orangen~Ganache:

3.Die Bio-Orange mit einem Sparschäler ganz dünn abschälen. Die Schalen in einen kleinen Kochtopf geben und die 200gr. flüssige Sahne zugießen. Auf Stufe 4 anschalten, und die Sahne gaaanz langsam erwärmen, damit die Geschmacksstoffe aus den Schalen in die Sahne ziehen können. Auch auf dieser Stufe fängt die Sahne später an zu kochen. Dann die Schalen aus der Sahne entsorgen, Hitze ausschalten und die in kleine Stücke gebrochene weiße Schokolade in die Sahne schütten. Die Sahne ca. 5 Min stehen lassen, bis die Schokolade fast zur Gänze geschmolzen ist. Danach mit einem Rührlöffel die Schoki immer von außen nach innen verrühren. Wenn die Schoki ganz geschmolzen ist, hat man eine samtige Flüssigkeit. In eine Schüssel umfüllen und die obere Schicht mit Klarsichtfolie abdecken. Bei Zimmertemperatur kalt werden lassen. NICHT in den Kühlschrank stellen.

Orangenbuttercreme:

4.Die Orangen auspressen, den Saft auffangen und 500ml abmessen. Das Sahnepuddingpulver mit der Prise Salz und 4 EL Zucker sowie etwas von dem Orangensaft verrühren. Restlichen Saft und den Cointreau in einen kleinen Kochtopf geben und aufkochen. Das Puddingpulver einrühren und unter ständigem Rühren (Masse ist zäh) nochmals aufkochen lassen. Von der Herdplatte ziehen, ganz wenig orange Pulverfarbe unterrühren, in eine Schüssel umfüllen. Die Oberfläche mit Klarsichtfolie abdecken und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.

5.Butter und Margarine (wichtig, zimmerwarm) mit dem Puderzucker schaumig rühren. Eßlöffelweise den abgekühlten Pudding (zimmerwarm) mit der Buttermasse verrühren. Erst wieder neuen Pudding zugeben, wenn keine Reste der vorherigen Zugabe mehr zu sehen sind.

Zusammenführung:

6.Den ausgekühlten Boden vorsichtig in die Form eines Kürbis schnitzen. In kleinen Schritten vorgehen. Was mal abgeschnitten ist, ist weg. Hat der Kuchen seine endgültige Form, mit einer Kuchensäge in 5 gleichmäßige Scheiben schneiden. Die unterste auf einen Tortenständer (hilfreich ist drehbar) legen und mit Cointreau einsprühen. Danach die Buttercreme in einen Dressiersack füllen und die Oberfläche mit Creme füllen, glatt streichen und den nächsten Boden aufsetzen.

7.Diesen wiederum mit Cointreau einsprühen, mit Creme füllen, glatt streichen und den nächsten Boden aufsetzen. So weiter verfahren, bis alle Böden aufgebraucht sind und wieder die Form des Kürbis entstanden ist. Nun noch die evtl. vorhandene Lücken mit Creme einstreichen und glätten. Die so vorbereitete Torte für 30 Min. in den Kühlschrank stellen.

8.Nach der Kühlzeit die Torte dünn mit Orangenganache einstreichen und glätten. Diese Schicht ist dazu gedacht, die kleinen Krümel vom Schneiden zu binden und die Buttercreme erstmals abzudecken. Sich nicht zu viel Zeit lassen, denn die gekühlte Torte läßt die Ganache anziehen. Dann streicht man evtl. wieder Löcher in die Torte. Torte für 30 Min. zurück in die Kühlung.

9.Der letzte Einstrich mit Ganache sollte etwas dicker aufgetragen werden. Hier habe ich die restliche Ganache verbraucht. Jetzt ist die Torte mit Ganache versiegelt und nichts kann den Fondant mehr auflösen.

Fondantdecke:

10.Hierzu habe ich zuerst den Fondant mit sonnengelber Pulverfarbe (lebensmittelecht) eingefärbt und dann mit Berberis Rot, damit die Farbe orange wurde. Gut durchkneten, bis der Fondant geschmeidig ist. Auf einer, mit Bäckerstärke abgepuderten Backunterlage, ca.2 - 3mm dünn ausrollen. Diese ausgerollte Decke sollte das Maß der Torte von einer Seite zur anderen haben.

11.Die Torte aus der Kühlung nehmen und mit einem dickeren Pinsel leicht mit sehr wenig Wasser abstreichen. Das ist die Unterlage für die orange Fondantplatte. Diese nun mit Hilfe der Teigrolle aufnehmen und mittig über die Torte platzieren. Die Oberfläche vorsichtig mit den Händen feststreichen und langsam zum Fuß ausstreichen. Bilden sich Falten, den Fondant vorsichtig anheben und etwas nach Unten ziehen. Mit den Handflächen (nicht den Fingern) erneut glatt streichen.

12.Der Kürbis ist jetzt in seiner Form fertig. Den überstehenden Fondant am Fuß vorsichtig mit einem Messer abschneiden. Mit einem runden Modelliertoul von oben nach unten Rillen eindrücken. Vorsichtig, nicht zu fest, sonst reißt der Fondant. Diese Rillen mit etwas brauner Puderfarbe nachzeichnen.

13.Aus grünem Fondant, gemischt mit etwas brauner Farbe, den obligatorischen Stielansatz eines Kürbis modellieren. Diesen mit Hilfe von eßbarem Kleber auf den Kürbis in die Mitte setzen. Wer mag, kann mit einem Fasermaler (gefüllt mit Lebensmittelfarbe) Gesicht oder etwas anderes auf den Kürbis malen.

14.Wie ihr seht, kann Kürbis auch richtig lecker schmecken. Den mag ich ... und meine Familie war begeistert. Nicht nur wegen der Optik, sondern auch wegen dem guten Geschmack. Die Chillinote und auch der Cointreau ist ausgesprochen gut angekommen.

Auch lecker

Kommentare zu „Biskuit: HALLOWEEN ~ ORANGEN ~ KÜRBISTORTE = Kochbar Challenge 10.0 (Oktober 2019)“

Rezept bewerten:
4,81 von 5 Sternen bei 32 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Biskuit: HALLOWEEN ~ ORANGEN ~ KÜRBISTORTE = Kochbar Challenge 10.0 (Oktober 2019)“