Biskuit: VANILLE ~ SCHOKI ~ TORTE

5 Std 50 Min mittel-schwer
( 21 )

Zutaten

Zutaten für 1 Personen
ZUTATEN BODEN:
Zucker für Eigelbe, sehr feine Körnung 175 gr.
Zucker für Eiweiße, sehr feine Körnung 175 gr.
Vanilleextrakt, flüssig 2 TL
Mehl Typ 550 375 gr.
Stärkemehl / Maisstärke 125 gr.
Backpulver 16 gr.
Salz 1 TL (gestrichen)
Eier Freiland/Bio Größe L 6 Stk.
Wasser, kalt 125 ml
Sonnenblumenoel 125 ml
Backkakao 45 gr.
Obstbrand (z.B. Himbeergeist) 2 EL
zum TRÄNKEN:
Obstbrand n. Geschmack (Himbeergeist o.ä.) 5 EL
SCHOKOGANACHE:
Zartbitterschokolade 400 gr.
Sahne, flüssig 30% 200 gr.
DEKO:
Fondant, weiß 500 gr.
Fondant-Reste: schwarz, rot, blau, gelb, etwas
Puderfarben: gold, silber, christal, etwas
Zuckerperlen gold etwas

Zubereitung

Vorbereitung:
5 Std
Garzeit:
50 Min
Ruhezeit:
8 Std 20 Min
Gesamtzeit:
14 Std 10 Min

Vorbereitungen:

1.Die Dekorationselemente immer 2 bis 3 Tage im Voraus anfertigen, damit sie gut durchtrocknen können. Getrocknet behalten sie ihre Form + lassen sie sich gut auf der Tortenoberfläche ankleben (mit Zuckerkleber). Ich habe immer farbige Reste von Fondant übrig, aus denen ich dann solche kleinen Deko~Elemente herstelle. TIPP: Eingeschweißte Fondantreste halten so wochenlang bis zum nächsten Einsatz.

2.Zuerst die Ganache herstellen. Dazu die Schokolade in kleine Segmente brechen (schneiden). Die Sahne in einem kleinen Topf aufkochen ~ vom Herd nehmen. Die Schokistückchen einfüllen und so lange ( immer von außen nach innen) rühren, bis sich die Schokolade gänzlich aufgelöst hat. Die Ganache sieht jetzt aus wie ein Schokoladenpudding. In eine Kunststoffschüssel umfüllen und bei Zimmertemperatur erkalten lassen.

Teigherstellung:

3.Das Backblech mit Backpapier bestücken. Einen eckigen Backrahmen auf 22 x 22 cm einstellen. Die Seiten mit Backpapier auskleiden. Den Backofen auf 180° Ober/Unterhitze vorheizen.

4.Mehl, Stärkemehl, Backpulver und Salz mischen + sieben. Eier in Eigelb und Eiweiß trennen. Eiweiß in die Kühlung geben. Eigelb, Wasser, 2 TL Vanilleextrakt und 175gr. Zucker sehr schaumig aufschlagen. Der Eigelbansatz sollte wie aufgeschlagene Sahne aussehen.

5.Jetzt Eßlöffelweise Mehlmischung und Öl unter die Eigelbmasse rühren (Küchenmaschine/Mixer), bis die Zutaten restlos untergearbeitet sind.

6.Eiweiß aus der Kühlung nehmen und anschlagen (leicht schaumig). Während des Aufschlagens jetzt die 175 gr. Zucker langsam einrieseln lassen. Eiweiß ist fertig, wenn es sich vom Schüsselrand zu lösen beginnt und glänzt.

7.Das fertige Eiweiß aufr die Eigelbmasse gleiten lassen und mit einem Teigschaber oder einer Teigkarte (kein Mixer o.Maschine) langsam unter arbeiten. Darauf achten, dass bei diesem Vorgang nicht zu viel Luft wieder ausgerührt wird. Fertigen Teig auf zwei Schüsseln verteilen.

8.Die erste Teighälfte bleibt hell und über die zweite Teighälfte die 3 EL Backkakao sieben. 2 EL vom Obstbrand (ich hatte Himbeergeist) zum Teig geben und den Kakao unterrühren. Jetzt sind beide Teigsorten für die Zusammenführung fertig.

9.Zuerst kommt 1 EL vom hellen Teig in die Backform. Mittig darauf wird dann 1 EL vom dunklen Teig gefüllt. Danach wieder 1 EL vom hellen Teig, darauf 1 EL dunklen Teig u.s.w., bis beide Teige aufgebraucht sind. Es sollte mit einem Anteil vom hellen Teig geendet werden.

10.Das Blech mit der Backform auf die 2. Schiene von Unten in den vorgeheizten Backofen schieben und in 45 - 50 Min. abbacken. Stäbchenprobe nicht vergessen, da jeder Backofen seine Eigenarten hat. Nach dem Backvorgang den Ofen ausschalten und noch 10 Min. im Ofen mit offener Tür stehen lassen. Danach erst auf ein Kuchengitter setzen, den Rahmen lösen und entfernen.

11.Den fertigen Boden noch lauwarm tränken. Dazu mit einem Backpinsel deckend den Obstbrand auftragen. Bitte nicht ganz durchfeuchten (Es soll nur eine Spur vom Obstbrand zu spüren sein).

Eindecken:

12.Auf den kalten + getränkten Kuchen eine dünne Schicht Ganache auftragen, glatt streichen und anziehen lassen. ( 15 Min. im Kühlschranke). Danach eine zweite Schicht Ganache dünn aufstreichen und sehr glatt abziehen (mit Teigkarte). Durchkühlen lassen (ca. 15 Min.). Fertig zum Eindecken.

13.Den weißen Fondant gut weich kneten und 2mm dünn ausrollen. Die Fondantdecke sollte 2cm länger sein als die Kanten vom Kuchen. Mit Hilfe der Teigrolle aufnehmen und auf den Kuchen übertragen. Zuerst die Mitte mit dem Glätter fest aufstreichen und danach die Seitenteile. Überstehende Fondantrest mit einem Fondantmesser abschneiden.

14.Das Rautenmuster mit einer Schablone übertragen und nachziehen. In den Schnittpunkten mit einem Toul ein kleines Loch stechen. Dort hinein , mit einem kleinen Tropfen Zuckerkleber, die goldenen Zuckerperlen einsetzen. Mit einem weiteren Toul den oberen Rand der Torte einzwacken.

15.Aus zwei dünnen Strängen weißen Fondants eine Kordel drehen und mit Zuckerkleber am unteren Rand der Torte befestigen. Die zuvor hergestellten Utensilien auf dem Tortendeckel festkleben. Mit einem Lebensmittelstift die Beschriftung auf der Torte herstellen. Die Buchstaben habe ich mit Ausstechern gefertigt und aufgeklebt.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Biskuit: VANILLE ~ SCHOKI ~ TORTE“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 21 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Biskuit: VANILLE ~ SCHOKI ~ TORTE“