Rührteig: DONAUWELLEN mit Ganache-Überzug

leicht
( 19 )

Zutaten

Zutaten für 10 Personen
ZUTATEN Rührteig:
Weizenmehl Typ 550 300 gr.
Backpulver 1 Päckchen
Zucker fein 150 gr.
Bourbon-Vanillezucker 1 EL
Butter / Margarine 150 gr.
Salz 1 Prise
Bio-Eier Freiland Gr.L 3 Stk.
Backkakao 1 EL
ZUTAT Füllung:
Schattenmorellen 2 große Gläser
ZUTATEN Creme:
Milch fettarm 400 ml
Vanille-Puddingpulver 1 Päckchen
Bourbon-Vanillezucker eigene Herst. 3 EL
Vanilleextrakt, eig.Herst. 1 EL
Butter / Margarine 300 gr.
Für die Ganache:
Kuvertüre dunkel 200 gr.
Sahne, flüssig 100 gr.

Zubereitung

Vorbereitung:

1.Zuerst die Kirschen in ein Sieb gießen und den Saft dabei auffangen (Anderweitig verwerten). Die Kirschen sehr gut abtropfen lassen.

2.Aus Milch, Vanillezucker, Vanilleextrakt und Puddingpulver einen Pudding nach Anweisung kochen. Den fertigen Pudding in eine Schüssel füllen und ihn mit einer Frischhaltefolie abdecken. Beiseite stellen und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Die Butter/Margarine ebenfalls aus der Kühlung nehmen und auf Zimmertemperatur kommen lassen. Beides sollte die gleiche Temperatur haben, damit bei der Zusmmenführung die Creme nicht gerinnt.

3.Den Boden der rechteckigen Springform mit Backpapier auslegen und den Rand dünn einfetten. Mit Paniermehl/Semmelbröseln abstreuen.

Zubereitung:

4.Butter, Zucker und Salz weißschaumig aufschlagen. Einzeln die Eier unterarbeiten. In 3 Teilen das mit Backpulver vermischte Mehl unter die Butter-Eiermasse rühren.

5.Die Hälfte des Teiges in die Sprinform füllen und glattstreichen. Über die verbleibende Hälfte den Backkakao sieben. so lange mit dem hellen Teig verrühren, bis der Teig durchgefärbt ist. Auf dem hellen Teig in der Springform geben und glatt streichen.

6.Den Backofen auf 200° Ober/Unterhitze vorheizen.

7.Die gut abgetropften Kirschen auf dem dunklen Teig verteilen und dabei leicht in den Teig eindrücken. So entsteht nach dem Backen das Wellenmuster. Die Form für 20-25 Min. (je nach Backofen) in das untere Drittel des Backofen schieben und abbacken.

8.Nach dem Backen die Form aus dem Ofen nehmen, Rand mit einem Messer lösen und abnehmen. Den Kuchen mit Hilfe des Backpapiers auf ein Kuchengitter ziehen und auskühlen lassen.

9.Während der Kuchen auskühlt, die Creme herstellen. Dazu die Butter (Margarine) schaumig aufschlagen. Eßlöffelweise den Pudding unterrühren. Einen Backrahmen um den Kuchen stellen und die Creme auf dem ausgekühlten Kuchen verteilen. Den Kuchen für ca. 1 Std. in den Kühlschrank stellen.

Finish:

10.Die Kuvetüre in kleine Stücke schneiden. Die Sahne aufkochen und die Kuvertüre zugeben. Den Topf von der Kochstelle nehmen, 10 Min. stehen lassen und dann die Kuvertüere mit der Sahne verrühren, bis sich alles miteinander verbunden hat. Die Sahnemasse in eine Schüssel umfüllen und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.

11.Die Donauwellen mit der gekühlten Creme aus dem Kühlschrank holen und die Ganache über die Creme verteilen. Mit einer Winkelpalette glattstreichen. Kuchen wieder in die Kühlung zurück, bis die Ganache angezogen hat. Vor dem Servieren den Backrahmen entfernen und die Donauwellen in gleichmäßige Portionsstücke schneiden.

Hinweis:

12.Wahlweise kann man statt der Ganache aber auch eine fertige Schokoladenglasur oder einfach nur gesiebten Backkakao verwenden. Eine Ganache empfiehlt sich hier, weil sie beim Schneiden nicht zerbricht oder bröckelt und dazu noch samtig schmeckt.

Auch lecker

Kommentare zu „Rührteig: DONAUWELLEN mit Ganache-Überzug“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 19 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Rührteig: DONAUWELLEN mit Ganache-Überzug“