KuchenZwerg: DONAUWELLEN

2 Std 2 Min mittel-schwer
( 67 )

Zutaten

Zutaten für 8 Personen
Zutaten Rührteig:
Mehl gesiebt Typ 500 300 gr.
Backpulver 1 Päckchen
Zucker extrafein 150 gr.
Bourbon-Vanillezucker -eigene Herst.- 1 EL
Margarine weich 150 gr.
Salz 1 Prise
Eier Freiland 3 Stk.
Kakaopulver stark entölt und gesiebt 1 EL
Zutat Füllung:
Schattenmorellen abgetropft 1,5 große Gläser
Zutaten Creme:
Milch fettarm 400 ml
Vanillepuddingpulver 1 Päckchen
Bourbon-Vanillezucker 3 EL
-für die Puddingherstellung- etwas
Margarine oder Butter 250 gr.
Deko:
Kakaopulver stark entölt etwas
-Menge nach Gusto- etwas

Zubereitung

Vorbereitung:

1.Die Kirschen in ein Sieb zum Abtropfen geben ... den Saft dabei auffangen. Die Form dünn ausfetten ... und bereitstellen.

2.Puddingpulver und Vanillezucker mit 3 EL von der abgemessenen Milch verrühren. Restliche Milch zum Kochen bringen ... angerührtes Pulver einrühren ... alles aufkochen lassen. Zum Abkühlen in eine Schüssel füllen. Eine Folie auf den Pudding legen, damit er beim Erkalten keine Haut bilden kann.

3.***Den Backofen auf 180° Heißluft ( 200° Ober/Unterhitze) vorheizen.*** Mehl mit Backpulver mischen und sieben. Margarine (weich) mit Zucker, Vanillezucker + der Prise Salz schaumig aufschlagen. Eier einzeln gründlich unterrühren. Mehlmischung löffelweise unterrühren. Die *Hälfte* es hellen Teiges auf dem Blech glattstreichen.

4.Auf die verbleibende Teigmenge den EL Kakaopulver (durch ein Teesieb) streichen ... und gründlich unterheben. Dann den dunklen Teig mit einer Teigkarte auf den hellen Teig streichen. Gleichmäßig die gut abgetropften Kirschen mit geringem Abstand in den Teig drücken.

5.Kirschen die übrig bleiben, in den Saft zurückgeben und anderweitig verwenden ... vielleicht als Dessert oder Törtchenfüllung.

6.***Blech bei Heißluft auf die mittlere Schiene geben und 25 Min. abbacken. (Stäbchenprobe) Bei Ober/Unterhitze auf der unterste Schiene abbacken.*** Nach dem Backen aus dem Ofen nehmen und den Kuchen gut auskühlen lassen. (die Creme zerläuft sonst)

Zubereitung Creme:

7.Margarine (oder Butter) in einer Schüssel cremig rühren. ~Löffelweise~ den erkalteten Pudding gründlich unterrühren. Die Creme ist fertig, wenn sie glatt und geschmeidig ist.

Zusammenführung:

8.Einen Tortenrand (oder den Springformrand) um den Kuchen legen. Zuerst mit der Creme die Löcher (entstehen durch die Kirschen) im Kuchen füllen. Danach den Rest der Creme auf dem Kuchen fingerdick glatt verstreichen.

Finisch:

9.Zum Abschluß Kakaopulver in ein Teesieb füllen und über die Creme stäuben. Es sollten keine hellen Stellen mehr zu sehen sein. Die Donauwelle zum Kühlen in den Kühlschrank stellen. Richtig gut schmeckt sie halt nur, wenn sie gut gekühlt ist.

10.Vor dem Servieren den Rand entfernen und mit einem scharfen Messer in gleichmäßige Stücke schneiden ... auf Teller verteilen ... und sich schmecken lassen ;-)

Tipp:

11.Messer vor dem Schneiden anwärmen, damit beim Schneiden die Creme nicht hängen bleibt. So bekommt man schöne glatte Schnittflächen. Wer mag, kann statt des Kakaopulver auch Kuvertüre als Abschluß wählen. Dann sollte aber vor dem Auftragen auf die Creme der Kuchen sehr gut vorgekühlt sein.

12.Die Rezeptur für ein normales Blach steht in meinem KB hier: Rührteig: DONAUWELLEN

Auch lecker

Kommentare zu „KuchenZwerg: DONAUWELLEN“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 67 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„KuchenZwerg: DONAUWELLEN“