Adventskalender 1. Tag: Williams-Christ-Wickeltorte

mittel-schwer
( 81 )

Zutaten

Zutaten für 12 Personen
für den Mürbeteigboden:
Mehl 120 g
Kakaopulver 1 TL
Butter 60 g
Zucker 60 g
Milch 50 ml
Marillenmarmelade zum Bestreichen 2 EL
für den Biskuit:
Eier 4
Mehl 100 g
Haselnüsse gemahlen 50 g
Zucker 120 g
für die Ganache:
Sahne 300 ml
Schokolade 70% Kakao 200 g
Instant-Espressopulver 1 EL
für die Creme:
Birnenhälften 1 gr. Dose
Williams-Christ-Brand 60 ml
Sahne 400 ml
Gelierzucker 3:1 70 g
Bourbon-Vanillezucker 1
für die Deko:
Sahne 300 ml
Sahnesteif 2
Kakaopulver etwas
Mikadostick 12

Zubereitung

Mürbeteigboden:

1.Mehl mit dem Zucker mischen, mit der Milch und mit der in Stücken geschnitten, kalten Butter rasch zu einem glatten Teig verkneten und kurz kalt stellen. Den Teig ausrollen und eine Tortenform 26 cm damit auslegen. Mit einer Gabel mehrmals einstechen und im vorgeheizten Backrohr mit Ober- und Unterhitze bei 160° ca. 15 min. backen und auskühlen lassen.

Biskuit:

2.Eier trennen und Eiklar mit einer Prise Salz sehr steif schlagen. Dabei langsam den Zucker einrieseln lassen. Die Eidotter einzeln gut unterschlagen. Das Mehl mit dem Kakaopulver vermengen, sieben und vorsichtig unterheben .

3.Flexible Tortenform auf die Größe eines mit Backpapier ausgelegten Backbleches einstellen, Masse einfüllen, glatt streichen und ins KALTE Rohr stellen und mit Umluft bei 170° ca. 15 20 min. backen. Nadelprobe durchführen. Biskuit heraus nehmen, Backpapier abziehen, wieder in die Form geben und abkühlen lassen.

Ganache:

4.Sahne mit Espressopulver erwärmen und die gehackte Schokolade ( 1 Rippchen zu Seite legen) darin schmelzen lassen. In eine Schüssel geben und erkalten lassen.

Creme:

5.Die Birnen in kleine Würfel schneiden und 2 EL Birnensaft und dem Williams ca. 2 Std. marinieren. Sahne steif schlagen, dabei den Gelierzucker einrieseln lassen, die marinierten Birnenwürfel unterheben.

Wickeltorte:

6.Mürbeteigboden mit Marillenmarmelade bestreichen.

7.Ganache mit dem Mixer aufschlagen, sollte sie zu fest sein 1 - 2 EL Kaffelikör oder Sahne dazu geben und den Biskuitboden damit bestreichen. Creme vorsichtig darauf verteilen und ca. 2 - 3 Std. kalt stellen.

8.Den Biskuit mit der Creme quer in 6 gleich breite Streifen schneiden. Den ersten Streifen vorsichtig aufwickeln und mittig auf den Mürbteigboden setzen. Alle weiteren Streifen herumwickeln bis alle aufgebraucht sind. Überstehenden Mürbteigboden mit einem Messer abschneiden.

9.Hinweis: Nicht erschrecken, es kann vorkommen, dass beim Wickeln der Biskuit hin und wieder bricht, das macht aber überhaupt nichts, das sieht man hiniterher kaum.

10.Einen flexieblen Tortenring um die Torte geben und nochmals 2 - 3 Std. kalt stellen. Tortenring lösen, Sahne mit Sahnesteif steif schlagen (4 EL zur Seite geben). Unter die verblieben Sahne das zu Seite gelegte Rippchen Schokolade schmelzen und unterrühren. Die Torte mit der Schokosahne überziehen.

Finish:

11.Torte mit einem Tortenteiler einteilen, mit Kakopulver bestreuen, Sahne dekorativ aufspritzen, Mikadostäbchen auf die Sahne legen und leicht festdrücken.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Adventskalender 1. Tag: Williams-Christ-Wickeltorte“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 81 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Adventskalender 1. Tag: Williams-Christ-Wickeltorte“