Zanderfilet mit fruchtig-scharferer Peperonata und Basilikum-Reis

leicht
( 10 )

Zutaten

Zutaten für 3 Personen
Fisch:
Zanderfilet mit Haut 600 g
Olivenöl 4 EL
Butter etwas
Pfeffer, Salz etwas
Peperonata:
Paprika rot 1
Paprika gelb 1
Paprika grün 1
Zwiebeln 130 g
Peperoni 2
Knoblauchzehen 15 g
Aprikosen getrocknet 50 g
Tomatenmark 3 EL
Wasser oder Gemüsebrühe 200 ml
Rosmarin 3 Zweige
Thymian getrocknet 1 EL
Olivenöl etwas
Pfeffer, Salz, Prise Zucker etwas
Chiliflocken nach Wunsch etwas
Reis:
Basmati- oder beliebigen Langkorn-Reis 200 g
Olivenöl 70 ml
Basilikum 4 Stiele
Salz etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
-
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
-

Zubereitung

Reis:

1.Den Reis nach Packungsanleitung in so viel Wasser und Salz geben, wie es dort angegeben ist. Einmal aufkochen lassen, den geschlossenen Topf in ein Küchentuch wickeln und für ca. 15 - 20 Min. "ins Bett" stellen. Den Rest macht er alleine..........Wenn später der Fisch in der Pfanne ist, den Reis aus dem Bett holen, Deckel öffnen und ausdampfen lassen. Die Basilikum-Blätter von den Stielen zupfen, sie mit dem Öl mittels Stabmixer pürieren. Das Gemisch unter den Reis heben und ihn evtl. noch mit etwas Salz nachwürzen. Warm halten.

Peperonata:

2.Alle 3 Paprikas mit dem Sparschäler schälen. Entkernen, den Stielansatz entfernen und in mundgerechte Stücke schneiden. Zwiebeln häuten, vierteln und die einzelnen Lamellen auseinander blättern. Peperonis waschen, abtrocknen, Stielansatz entfernen. Halbieren, entkernen und die Hälften in feine Streifen schneiden. Knoblauch häuten, grob hacken. Aprikosen in kleine Würfel schneiden. Rosmarin grob von den Stielen zupfen (nicht hacken).

3.Zwiebeln, Knoblauch, Peperoni und Aprikosen im Olivenöl anschwitzen. Tomatenmark, Rosmarin und Thymian einrühren, kurz mit anschwitzen. Mit der Flüssigkeit ablöschen und aufkochen lassen. Dann die Paprikas hinzufügen, alles gut pfeffern und salzen und nur noch auf niedriger Temperatur durchziehen lassen. Die Paprika soll etwas knackig bleiben. Am Schluss noch mit etwas Zucker abschmecken und evtl. mit Chiliflocken "nachschärfen". Warm halten.

Fisch:

4.Die Filets waschen, abtrocknen, evtl. vorhandene Gräten ziehen und in nicht zu kleine Portionen schneiden. Olivenöl in einer Pfanne sehr heiß werden lassen, die Filet-Stücke mit der Hautseite hinein legen und scharf anbraten. Oberfläche salzen und Pfeffern. Den Fisch so lange auf der Haut braten lassen, bis sie cross geworden ist und die Filet-Stücke nur noch oben im dickeren Bereich ganz leicht glasig sind. Dann die Herdplatte ausschalten, einen ordentlichen Löffel Butter zugeben und die Filets umdrehen. Jetzt ohne Hitzezufuhr nur noch kurz durchziehen lassen, dabei immer wieder mit der flüssigen Butter beschöpfen und salzen und pfeffern.

5.Da der Fisch nicht zu lange gebraten werden sollte (wird sonst trocken) sollte man die Beilagen zuerst zubereiten und bereit halten. So kann man sich entspannt um den Fisch kümmern. .....wenn gut vorbereitet.................schnell zubereitet..........und noch viel schneller verputzt........;-)))

6.Guten Appetit.................

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Zanderfilet mit fruchtig-scharferer Peperonata und Basilikum-Reis“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 10 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Zanderfilet mit fruchtig-scharferer Peperonata und Basilikum-Reis“