Hähnchenkeulen gefüllt, mit Paprikasoße und Peperonata

leicht
( 5 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Keulen:
Hähnchenkeulen 2
Schafskäse 40 g
Tomaten eingelegt in Öl 15 g
Paprikamark (Ajvar) 25 g
Pfeffer, Salz etwas
etwas Olivenöl zum Bestreichen etwas
Soße:
Paprika rot 300 g
Zwiebel rot 1 große
Knoblauchzehen 2
Olivenöl 2 EL
Gemüsebrühe 50 ml
Sahne 150 ml
Saft und Abrieb von einer Bio-Zitrone etwas
Chilipulver 1 Msp.
Peperonata:
Paprika rot 1
Paprika grün 1
Paprika orange oder gelb 1
Knoblauchzehen 3 kleine
Schalotten 2
Olivenöl 3 EL
Pfeffer,Salz etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
-
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
-

Zubereitung

Vorbereitung Keulen:

1.Keulen unter fließend kaltem ( ! ) Wasser abwaschen und abtrocknen. An einer Stelle des Schenkels etwas die Haut lösen und dann mit dem Zeigefinger behutsam weiter drunter fahren und sie so weit lösen, dass eine größere Tasche entsteht. Wenn die Keulen präpariert sind, Brett, evtl. Messer und Spülbecken mit heißem Wasser und Spülmittel gründlich reinigen, um den Salmonellen keine Chance zu geben.

2.Die eingelegten Tomaten fein hacken. Den Schafskäse zerquetschen, glatt rühren und mit Tomaten und Ajvar vermischen. Die Taschen der Schenkel damit befüllen und sie mit einem Spieß verschließen.

Vorbereitung Peperonata:

3.Alle Paprikas mit dem Sparschäler schälen, halbieren, Stielansatz und Kerne entfernen und in kurze Streifen schneiden. Schalotten häuten, halbieren, in schmale Scheiben schneiden. Knoblauch häuten, in Scheiben schneiden.

Soße:

4.Paprika waschen, abtrocknen, halbieren, Stielansatz entfernen, entkernen und in grobe Stücke schneiden. Zwiebel häuten, vierteln und in dicke Scheiben schneiden. Knoblauch häuten und in Scheiben schneiden.

5.Zwiebel und Knoblauch im Olivenöl anschwitzen. Dann die Paprika zugeben, etwas mit anschwitzen, alles schon etwas mit Pfeffer und Salz würzen, mit der Brühe ablöschen und so lange bei mittlerer Temperatur köcheln lassen, bis die Paprika zerfällt. Dann kurz vom Herd nehmen, alles mit dem Stabmixer fein pürieren und wieder zurück auf den Herd geben. Die Hitze noch einmal etwas höher drehen, die Sahne einrühren und ein paar Minuten leicht köcheln und etwas einreduzieren lassen. Wer die Soße fein mag, der muss sie vor dem Einköcheln durch ein Sieb gießen. Kurz vor dem Anrichten eventuell noch nachwürzen und mit Chili, Zitronenabrieb und -saft abschmecken.

Fertigstellung Keulen und Peperonata:

6.Den Ofen auf 180° O/Unterhitze vorheizen. Die Keulen von beiden Seiten leicht einölen, pfeffern, salzen und mit der gefüllten Seite nach oben in eine Auflaufform legen. Die Form auf der 2. Schiene von unten in den Ofen schieben. Die Garzeit beträgt 45 Min. Sie sollten eine Kerntemperatur von 82° haben und knusprig gebräunt sein.

7.Während dessen die eventuelle Beilage (Reis, Nudeln oder Kartoffeln) garen. Da bei der Peperonata die Paprika noch knackig sein sollte, empfielt es sich, diese 5 Min. vor Ende der Garzeit der Keulen zuzubereiten. Dafür dann in einer größeren Pfanne Zwiebeln und Knoblauch glasig anschwitzen. Die Paprikastücke hinzu geben, gut würzen und kurz garen. Dabei immer mal schwenken oder umrühren.

Finale:

8.Die Soße noch einmal kurz erhitzen, Beilagen bereit halten und alles mit Keulen und Gemüse anrichten. Guten Appetit................

9.Sollte etwas Soße übrig bleiben, nicht entsorgen, schmeckt auch kalt als Dip.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Hähnchenkeulen gefüllt, mit Paprikasoße und Peperonata“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 5 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Hähnchenkeulen gefüllt, mit Paprikasoße und Peperonata“