Mein Krankensüppchen ...

leicht
( 14 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
DIE BASIS:
Suppenhuhn 1 frisches
Zwiebel 1
Salz und Pfeffer etwas
AUSSERDEM:
Suppengemüse 1 Päckchen frisches
Eiernudeln 300 g
Petersilie frisch gehackte
Muskatnuss frisch gerieben zum Abschmecken

Zubereitung

1.Das Huhn in kochendes Wasser legen, eine trocken angeröstete Zwiebel mit wenig Salz und Pfeffer zugeben und das Ganze bei sehr milder Hitze "garsimmern" - es soll also nicht mehr richtig "kochen", wenn die Brühe schön klar bleiben soll. Das Fleisch ist gar, wenn das Schenkel-Gelenk bei Druck etwas nachgibt, also nicht mehr steif ist.

2.In dieser Zeit das Suppengemüse waschen, putzen und in Würfelchen schneiden. Nebenher die Nudeln in leicht gesalzenem Wasser garen (die schmalen Suppennudeln brauchen gerade mal 5 Minuten) und dann in ein Sieb zum Abtropfen schütten und beiseite stellen.

3.Das Hühnerfleisch von den Knochen suchen und klein zerpflücken oder -schneiden, auch beiseite stellen. Die Brühe durch ein Sieb gießen.

4.Etwa 750 ml von der Hühnerbrühe abmessen und das Suppengemüse darin bei milder Hitze etwa 10 bis 15 Minuten lang garen.

5.Gemüsesuppe, Nudeln und Fleisch zusammenfügen, mit Petersilie und Muskat abschmecken und servieren. Guten Appetit und "Gute Besserung"!!

6.Bemerkung: Ein ganzes Huhn ergibt natürlich viel mehr Brühe und auch Fleisch, als für so ein Süppchen benötigt wird. Ich friere die klare Brühe mit Fleisch gerne portionsweise ein -Gemüse und Nudeln kommen dann nach dem Auftauen frisch dazu- so habe ich bei Bedarf immer mal ein schnelles Krankensüppchen zur Hand.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Mein Krankensüppchen ...“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 14 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Mein Krankensüppchen ...“