Rhabarber-Baiser-Kuchen

mittel-schwer
( 3 )

Zutaten

Zutaten für 6 Personen
Für den Boden:
Eier 2 mittelgrosse
Eigelb 3
Mehl 3 Tassen
Zucker 2 Tassen
Öl 1 Tasse
Selters mit viel Kohlensäure 1 Tasse
Backpulver 1 Päckchen
Vanillezucker 1 Päckchen
aberiebene Zitronenschale etwas
Für den Belag
Rhabarber frisch 4 Stangen
Eiweiß 3
Zucker 175 Gramm
Salz 1 Prise
Zitronensaft frisch gepresst 1 Teelöffel

Zubereitung

1.Rhabarber abziehen und in Stücke schneiden (nicht zu klein). In einer Schüssel mit etwas Zucker bestreut ziehen lassen.

2.Mehl sieben und mit Backpulver vermischen.

3.3 Eier trennen (3 Eiweiß für das Baiser). Das Dotter & 2 ganze Eier mit dem Zucker, Vanillezucker und geriebener Zitronenschale schaumig rühren. Weiter mit dem Schneebesen schlagen und das Öl einlaufen lassen. Das Mehl löffelweise einrühren. Wenn alles Mehl untergerührt ist, die Selters in den Teig einrühren.

4.Die Teigmasse in eine Springform (28 cm) geben, die vorher mit Backpapier ausgelegt wurde. Darauf den Rhabarber geben. Dabei darauf achten, dass möglichst wenig Saft mit auf den Kuchen kommt. Die Form nun im Ofen bei 175°C (Ober-/Unterhitze), 40 min backen.

5.Währenddessen die restlichen, gesondert aufbewahrten Eiweiße mit 1 Prise Salz aufschlagen. Den Zucker dabei einrieseln lassen und 1 Teelöffel Zitronensaft dabei dazu geben.

6.Nach 40 min Backzeit die Baiser Masse auf den Kuchen geben (nicht ganz bis zum Rand verteilen, etwas 1 cm rundum frei lassen) und weitere 20 min. unter Beobachtung backen. Tipp: Wenn die Haube zu schnell braun wird, die Temperatur etwas zurücknehmen. Das Baiser soll möglichst hell bleiben. Die Tröpfchen bilden sich während der Abkühlphase. Wenn der Ofen keine Lüftungsschlitze zum entweichen der Feuchtigkeit hat, sollte man einen Kochlöffel in die Ofentür klemmen, damit der Dampf entweichen kann.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Rhabarber-Baiser-Kuchen“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 3 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Rhabarber-Baiser-Kuchen“