Waltl´s Resteverwertung;

Rezept: Waltl´s Resteverwertung;
Fleisch, Salat und Co.;
0
Fleisch, Salat und Co.;
11
839
Zutaten für
1
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
90 Gramm geselchtes
Teilsames v.Schw. (Restl))
2 kleine
Kartoffel (Restl)
54 Gramm gewaschenen
Roculatsalat (Restl)
1 verfrühtes
Osterei geschält
1 EL grob geraspelter
Krenn (Restl)
1 EL Verhackert vom
.geselchten Speck(Restl))))l)
1 EL
Walnußöl
1 EL
Kürbiskernöl
1 kleingehackte
Scharlotte
1 kleingehackte
Knoblzehe
2 Prisen
Piment
a.d. Mühle
Pfeffer grün
null
Salz
3 Fingerspitzen
Kresse (Restl),
1 Schuß
Balsamico-Essig dunkel
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
keine Angabe
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
20.03.2016
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
925 (221)
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
25,0 g
TIPP! Zur Zubereitung
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP! Zur Zubereitung

ÄHNLICHE REZEPTE
Waltl´s Resteverwertung;

Fleisch Schwein Schmetterlingsschnitzel landet auf grüner Wiese a la Biggi
Fisch Kabeljau Kabeljau mit Böhnchen und Ebly a la Biggi
Fisch Kabeljau Kabeljau denn es ist Freitag und es gibt Fisch a la Biggi

ZUBEREITUNG
Waltl´s Resteverwertung;

1
Zuerst Salat waschen, schleudern, klein schneiden, Scharlotte und Knobi sowie das zerkleinerte Osterei dazumischen - wobei zu beachten ist, das es sich um ein Osterei handelt ! Kartoffel garkochen.
2
1 Prise Piment und Walnußöl, die event.noch vorhandene restl.Kresse zum Salat dazuschnippeln. Auch die kleingeschnittenen Kartoffeln. Alles schön vermischen. Mit dem Essig noch zuwarten.
3
Nun Verhackert in der Pfanne erhitzen, das fein geschnittene Teilsame darin anbruzeln, die zweite Prise Piment dazu. Rührli.
4
Auf vorgewärmten Teller anrichten, grünen Pfeffer und den Krenn drüberstreuen und nicht zu vergessen - Kürbiskernöl darüberträufeln!
5
Nun Salat mit Essig versehen und dazu servieren.
6
Sehr gschmackig! Prost & Mahlzeit - Euer Waltl !

KOMMENTARE
Waltl´s Resteverwertung;

Benutzerbild von Radiergummi
   Radiergummi
Da wünsche ich Dir aber sowas von frohe Ostern und weiter gutes Gelingen, viel Kraft und Freude am Kochen. GLG Wolfi - Reste verwertung wird mit vollen fünf belohnt !
Benutzerbild von Waltl
   Waltl
Ergänzung: Katzenfreund bin ich übrigens auch!
Benutzerbild von Waltl
   Waltl
Zunächst lieber Wolfi für Deinen Kommentar plus B. herzlichen Dank! Dann möcht ich Dir und Deiner Gattin Anerkennung zollen für Eure positive Einstellung - auch ich hab drei verschiedene Krebserkrankungen bisher gut überstanden; als "Evangelist" halt ich mich gerne an die Aussagen der biblischen Evangelien und bin damit gut gefahren, wie man so sagt; kann ich nur wärmstens weiterempfehlen. Alles Gute Euch beiden und GLG.v.Manfred !
Benutzerbild von schnuggi04
   schnuggi04
Zu meine Vergangenheit lb. Manfred..... Wer sich koch nennt kann mit Resten umgehen ( so haben es die Alten uns grün Schnabel beigebracht....nicht immer auf die sanfte......)du kannst das perfekt .Hier hast Du das bewiesen. Deine Verwertung von Rest'l gefällt mir, hätte gerne mit Dir geteilt und dabei stoasteirich lernen. Es grüsst di dr Robert vo d' schwyz.
Benutzerbild von Waltl
   Waltl
Danke lieber Robert für Deinen lustigen und lobenden Kommentar plus B.! Hab mich sehr gefreut. Stoasteirisch lernt man aber nicht so schnell, ist ein komplizierter Dialekt. Selbst ich als Grazer, wo man ja nicht stoasteirisch spricht, hab da manchmal gewisse Verständigungsschwierigkeiten, lach. GLG in die Schwyz zu Dir vom Manfred !
Benutzerbild von OSB-Cranz
   OSB-Cranz
Ach so...hab`s noch vergessen. Was ist in dem Glas "Verhackert"? Gewürfelter Speck......ich hab keine Ahnung.
Benutzerbild von Waltl
   Waltl
Verhackert ist geräucherter (geselchter) Schweinespeck, der dann durch den Fleischwolf getrieben wird. Verhackert wird auch gerne als sehr gschmackiger Brotaufstrich verwendet. Ist natürlich äußerst gesund, eh klar, grins. LG. an Dich v. Manfred !
Benutzerbild von OSB-Cranz
   OSB-Cranz
Deine "Resteverwertung" finde ich toll.....muß mir aber ein Wörterbuch kaufen, da ich einige Worte nicht kenne. Wie z.B. "Teilsames"und "geselcht". Kann man auch ein normales , weißes Ei nehmen oder muß es unbedingt ein "verfrühtes, gefärbtes Osterei" sein??? GRINS. 5***** und VG, Andreas.
Benutzerbild von Waltl
   Waltl
Nachtrag: Und weil es Du bist, lb. Andreas, kannst auch ein weißes Ei nehmen. Hab grad nachgeschaut, Du bist ja in Sachsen.-Anhalt zuhause - nun versteh ich schon, daß Du geselchtes Teilsames nicht kennst. Hab Dich mit jemanden verwechselt; Tschuldigung. Servus und LG.!
Benutzerbild von Waltl
   Waltl
Also lb.Andreas, wo bist Du genau zuhause? Wundert mich daß Du geselchtes Teilsames nicht kennst. Geselcht ist soviel wie geräuchert, und Teilsames ist ein Teil von der Schweinsschulter, der samt und sonders geräuchert, also geselcht wird. Früher wurde das in eigenen Selchhäusln außerhalb des Wohnbereiches gemacht. LG. v. Manfred !
   Gelöschter Nutzer
Dieser Kommentar wurde gelöscht.
Benutzerbild von Waltl
   Waltl
Lach und auch "hawadere"! Mit Dir kann ich echt stoasteirisch reden, weil Du das perfekt beherrscht - Jo a Gsölchts is wirkli gschmacki, auch ohne Wochhoida, grins. Danke liebe Uschi für Deinen herzerfrischenden Kommi plus B.! LG.Dein KF Manfred !

Um das Rezept "Waltl´s Resteverwertung;" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung