Hackbraten mit feuriger Pfeffer-Rahmsoße

57 Min leicht
( 46 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Hackteig:
Rind Hackfleisch frisch 300 g
Zwiebeln gewürfelt 2
Bacon-Scheiben gewürfelt 4
Öl 1 Teelöffel
Ei 1
Semmelbrösel 3 Esslöffel
Sahne 2 Esslöffel
Salz 0,5 Teelöffel
Steakgewürz 1 Teelöffel (gestrichen)
gewürzter Pfeffer 0,5 Teelöffel (gestrichen)
Chiliflocken 2 Prisen
Außerdem:
Fett für die Auflaufform etwas
Bacon-Scheiben 2
Lorbeerblatt 1
Markenbutter flüssig 20 g
Für die feurige Pfeffer-Rahm-Soße:
Fleischbrühe 125 ml
Sahne 125 ml
Crème fraîche 1 Esslöffel
Paprika edelsüß 2 Teelöffel
Pfefferkörner grün eingelegt 2 Teelöffel
Pfeffer rosa 1 Teelöffel
Speisestärke angerührt etwas

Zubereitung

Vorbereitung:
10 Min
Garzeit:
47 Min
Ruhezeit:
5 Min
Gesamtzeit:
1 Std 2 Min

1.Das Hackfleisch mit der Hälfte der Zwiebeln in eine Schüssel geben. Die gewürfelten Bacon-Scheiben in einem Teelöffel Öl sanft ausbraten und die zweite Hälfte der Zwiebeln darin glasig braten; dann vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.

2.Die Zwiebel-Bacon-Mischung und die noch übrigen Zutaten für den Hackteig zum Gehackten geben und alles mit Hilfe einer Gabel gründlich mischen (man kann natürlich auch die Hände dafür nehmen ... das ist aber nicht so mein Fall). Den Hackteig zu einem festen länglichen Laib formen und in eine ofenfeste gefettete Form setzen.

3.Zwei Bacon-Scheiben über den Braten legen, das Lorbeerblatt dazulegen und alles mit flüssiger Butter bepinseln. Auf der mittleren Schiene des vorgeheizten Backofens etwa 40 Minuten lang braten lassen.

4.10 Minuten vor Ende der Garzeit die Fleischbrühe mit Sahne, Crème fraiche und Paprika vermischen und stark erhitzt (damit die Auflauf-Form nicht springt) um den Hackbraten gießen, dann fertiggaren.

5.Den Braten im ausgeschalteten Herd ruhen lassen, bis die Soße zubereitet ist. Dazu den Bratsud in ein kleines Töpfchen schütten, beide Pfeffersorten zugeben und mit so viel Brühe auffüllen, wie Soße benötigt wird. Aufkochen und mit angerührter Speisestärke leicht binden.

6.Die feurige Pfeffer-Rahmsoße abschmecken und zu dem in Scheiben geschnittenen Hackbraten servieren. Dazu passen Butter-Böhnchen und kleine Kartoffeln.

Auch lecker

Kommentare zu „Hackbraten mit feuriger Pfeffer-Rahmsoße“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 46 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Hackbraten mit feuriger Pfeffer-Rahmsoße“