Basler Fastenwähe

30 Min leicht
( 30 )

Zutaten

Zutaten für 1 Personen
Für der Hefeteig ca. 12 Stück
Mehl gesiebt 500 g
Salz 2 TL
Zucker 1 Prise
Hefe frisch zerbröckelt 20 g
Butter weich 175 g
Milch lauwarm 2 dL
Eigelb mit wenig Milch vermischt 1 Stk.
Kümmel 1 EL
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
1457 (348)
Eiweiß
6,8 g
Kohlenhydrate
41,8 g
Fett
17,0 g

Zubereitung

1.Nach den Morgestraich mit ein Teller Mehlsuppe, ein willkommenes, wärmendes Zwischendurch. Diese Rezept ist die einfachster Version es gibt nur eine andere ein wenig aufwendig aber der Resultat ist bedeuten besser.

Hefeteig :

2.Mehl, Salz und Zucker mischen in die Küchenmaschine Schüssel geben, eine Mulde in der Mitte drücken. Hefe mit etwas Milch auflösen, in die Mulde geben mit etwas Mehl bestreuen und ca.15 Min. warten bis es schäumt, Butter und Milch beigeben. Zu einer elastischer Teig kneten. Zugedeckt bei Raumtemperatur ca.1 Stunde aufs doppelt aufgehen lassen.

Fastenwähe formen :

3.Teig in 12 Stücken teilen, ca. 5-7 mm dick, oval auswallen. Längs vier je ca.4 cm lange Schlitze einschneiden.

Fastenwähe backen :

4.Teigstücke auf 3 Backpapiere verteilen. Ein Backpapier auf ein Blechrücken ziehen, Schlitze leicht auseinander ziehen, mit Eigelb bestreichen, Kümmel darüber streuen. Mit den restlichen Backpapier gleich Verfahren. Backen pro Blech, ca. 10-12 Min. in der Mitte des auf 200 °C vorgeheizten Ofens.

Tipp :

5.Man kann sie mit groben Salz bestreuen, allerdings muss man sie dann als Brot servieren, oder ca. 30g Zucker im Teig geben und als Frühstück, oder mit ein Kaffee essen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Basler Fastenwähe“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 30 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Basler Fastenwähe“