Maronen Kuchen

2 Std leicht
( 25 )

Zutaten

Zutaten für 8 Personen
Für den Teig
Weissmehl 500 g
BACKPULVER 8 g
Zucker fein 200 g
Eier Freiland 2 Stk
Butter weich gewürfelt 150 g
Für das Püree
Maronen vorgekocht und geschält 400 g
Milch dl
Kirschwasser 2 EL
Zucker 3 EL
Für die Füllung
die Maronen Püree etwas
Zucker fein 150 g
Butter weich 50 g
EI Freiland 1 Stk
Schokolade dunkel gehackt nicht zu fein 50 g
1Päckchen Vanille Zucker 8 g
Grappa Ticinese 1 cl

Zubereitung

Teig erstellen

1.Mehl und Backpulver auf den Tisch zusammen sieben, Kranz formen, in der Mitte Eier aufschlagen, Butter auf den Rand verteilen. Alles mit ein Teigschaber rasch zusammenarbeiten. Aber nicht kneten. In einer Klarsichtfolie einpacken und 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Püree erstellen

2.in einem Topf vorgekochten Maronen mit Milch bedecken, zum kochen bringen, bei schwacher Hitze unter zeitweiligem rühren ganz weich kochen bis zum zerfallen. Restliche Milch abgiessen. Durch ein Passe-vite treiben, Kirschwasser und Zucker zufügen und gut durchrühren.

Füllung erstellen

3.Püree in eine Schüssel geben. Zucker und Ei zu einer Crème rühren, Butter, Schokolade, Vanille--zucker und Grappa zugeben, gut und tüchtig zusammenrühren.

Finale

4.Eine gebutterte und bemehlte Kuchenform mit Teig belegen, mit einer Gabel einstechen, Füllung zugiessen. Mit Teigresten feine Cordons bilden und damit den Kuchen in Gitterform belegen. In dem auf 180°C vorgeheizter Ofen 30-40 Min. backen.

Tipps

5.Teig und Maronen Püree besser am Vortag machen. Alkohol durch Traubensaft ersetzen. Nicht Nicht zulange backen sonst wird der Teig hart, meiner war es. Ich habe den Alarmsignal leider nicht gehört. Peinlich....Peinlich!! ‹(•¿•)›¸¸.· Relaxen und geniessen ´¯`·.‹(•¿•)

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Maronen Kuchen“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 25 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Maronen Kuchen“