Tofu paniert mit gepufftem Amaranth

55 Min leicht
( 6 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Tofu, am besten in jeweils 200 g Scheiben 800 g
Lieblings-Sojasoße 7 EL
Worcestersoße 1 TL
Mehl 150 g
kaltes Wasser 125 g
gepuffter Amaranth 60 g
Pfeffer etwas
Tofu-Gewürz aus dem Reformhaus 1 TL
Gomasio, Sesam-Schwarzkümmel-Salz 1 EL (gestrichen)
fein gehackter Koriander 1 EL
Kokosöl zum Braten 4 EL

Zubereitung

1.Jede 200 g Tofu-Scheibe der Länge nach halbieren, damit sie etwas dünner sind. Alle Scheiben aufeinander stapeln und in der Mitte halbieren. Die kleinen Tofu-Rechtecke in einen flachen Behälter nebeneinander legen. Soja- und Worcestersoße vermischen und gleichmäßig über dem Tofu verteilen. Mind. 30 - 60 Minuten darin marinieren. Die Scheiben ab und zu wenden, damit auch alles gut getränkt wird.

2.Drei Schüsseln oder flache Schalen für die Panade bereit stellen. In die erste Schüssel kommt die Hälfte des Mehls, in die zweite Schüssel das restliche Mehl mit Wasser verrührt, in die dritte Schüssel der gepuffte Amaranth. Die Mehl-Wasser-Mischung mit Pfeffer, Tofu-Gewürz, Gomasio und gehacktem Koriander würzen.

3.Den Tofu abtropfen lassen und dann nacheinander in den Schüsseln panieren. Erst Mehl, dann Mehl-Wasser, dann Amaranth. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Tofu-Schnnitzel darin jeweils pro Seite ca. 4 Minuten bei mittlerer Hitze goldgelb braten.

4.Auf Küchenpapier abtropfen lassen und servieren. Dazu passen z. B. alle Salat-Variationen. Schmeckt warm und kalt. Reste kann man auch zwischen eine Semmel mit etwas Soße (z. B. Pflaumensauce aus meinem Kochbuch, oder Ketchup) und Salatblättern geben.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Tofu paniert mit gepufftem Amaranth“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 6 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Tofu paniert mit gepufftem Amaranth“