Ropa vieja / Kanarischer Kichererbsen-Eintopf

Rezept: Ropa vieja / Kanarischer Kichererbsen-Eintopf
Typisch kanarischer Tapa od. Hauptgericht
4
Typisch kanarischer Tapa od. Hauptgericht
01:25
3
12324
Zutaten für
4
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
1 Glas
Kichererbsen "Garbanzos" vorgekocht - ca. 500g
0,5 Stück
Hähnchenbrust
0,5 Stück
Gemüsezwiebel
0,3 Stück
Paprikaschote frisch
4 Stück
Knoblauchzehe
200 ml
Tomatensoße
50 ml
Sahne flüssig
0,5 Stück
Lorbeerblatt
1 Stück
Brühwürfel
3 Stück
Kartoffel geschält frisch
Thymian
Salz , Pfeffer
Mildes Olivenöl zum frittieren
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
mittel
Vorbereitungszeit
Koch-/ Backzeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
06.04.2014
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
586 (140)
Eiweiß
1,6 g
Kohlenhydrate
6,4 g
Fett
12,1 g
REZEPT-KATEGORIEN

ÄHNLICHE REZEPTE
Ropa vieja / Kanarischer Kichererbsen-Eintopf

ZUBEREITUNG
Ropa vieja / Kanarischer Kichererbsen-Eintopf

1
Die leckere "Ropa Vieja" ( gesprochen: Ropa wiecha = " alte Wäsche " ) ist im grunde eine altes Rezept zur "Resteverwertung" und kann gern nach eigenem Gusto verändert werden. Hauptbestandteil sind jedoch immer die Kichererbsen. Die Zubereitung gliedert sich grundsätzlich in 2 Schritte: den "Guiso" ( kochen ) und den "Frito" ( braten / dünsten ) . diese beiden Teile laufen parallel nebeneinander. Danach wird alles gemischt. Hier stelle ich die Variante mit Hühnchenbrust vor die auf den kanarischen Inseln generell bevorzugt wird. Man kann aber auch Fleisch verwenden - je nachdem was gerade da ist. Fisch und Meeresfrüchte sind jedoch nicht geeignet.
2
Zunächst zum "Guiso": Das Glas mit vorgekochten Kichererbsen in einen Topf geben und die Hähnchenbrust obenauf legen. Dann soweit mit Wasser auffüllen dass alles etwa ein Fingerbreit bedeckt ist und das halbe Lorbeerblatt beigeben. ( Trockene Kichererbsen eine Nacht in Wasser einweichen ) Diese Mischung zum kochen bringen und dann vor sich hinköcheln lassen bis die K.Erbsen weich sind.
3
Und gleich weiter zum "Frito": In einer Pfanne die kleingeschnittene Zwiebel zusammen mit den geschnittenen Knoblauchzehen und den Paprikastückchen mit etwas Olivenöl leicht anbraten. Wenn die Zwiebel glasig wird, den Brühwürfel in die Mischung krümeln und mit der Tomatensausse auffüllen und weiter vor sich hinköcheln lassen.
4
Die Kartoffeln schälen und in kleine mundgerechte Stückchen schneiden und kurz abspülen. Dann in einer Pfanne mit mildem Olivenöl goldbraun frittieren.
5
Die Hochzeit: Die gekochten K.Erbsen durch ein Sieb abseihen und wieder in den Topf geben. NICHT wieder aufs Feuer stellen. Das "Frito" mit etwas Sahne verfeinern und mit Salz & Pfeffer abschmecken. Eine Prise Tymian bzw. Oregano beigeben und unter die K.Erbsen heben. Das Hühnchenfleisch "zerrupfen" in kleine Faserbündel und ebenfalls unter die Mischng heben.
6
Die Goldbraun frittierten Kartoffelstückchen auf etwas Küchenpapier "entfetten" und leicht salzen. Die Stückchen in die "Ropa Vieja" geben. Ein oder zwei hargekochte Eier passen gern auch noch dazu , wenn sie gerade da sind. Wie gesagt - Resteverwertung. Die gesamte Mischung etwa 5 Minuten bei geschlossenem Deckel ziehen lassen. Buen Provecho ! Guten Appetit !
7
Auch prima zum vorbereiten geeignet. Hält sich locker 2 Tage im Kühlschrank. Kann fix in der Mikrowelle aufgewärmt werden.

KOMMENTARE
Ropa vieja / Kanarischer Kichererbsen-Eintopf

Benutzerbild von Sunnywhity
   Sunnywhity
Ganz lecker. Ich habe so ein ähnliches Rezept.
Benutzerbild von sTinsche
   sTinsche
Ich liebe Kichererbsen! :-)
Benutzerbild von Noriana
   Noriana
Klasse Rezept, toll beschrieben und schön bebildert ! Danke für die feine Anregung ! GvlG ***** Noriana

Um das Rezept "Ropa vieja / Kanarischer Kichererbsen-Eintopf" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung