Eisbein im Sud gegart, traditionell mit Kraut und Speck - Stampf

19 Std 10 Min leicht
( 14 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Das Eisbein
Vordereisbein vom Schwein mit Schwarte 1 Stück
Lorbeerblatt 3 Stück
Pimentkörner 5 Stück
Pfefferkörner schwarz 10 Stück
Meersalz grob 1 Teelöffel
Kraut
Sauerkraut abgetropft frisch 250 Gramm
Lorbeerblatt 1 Stück
Zwiebel gewürfelt 1 Stück
Gemüsebrühe 125 Milliliter
Weißwein / wenn keine Kinder mitessen 125 Milliliter
Apfelsaft naturtrüb, Anstelle des Weins 125 Milliliter
Butter 1 Esslöffel
Speck - Stampf
Kartoffeln mehlig 300 Gramm
Sahne 125 Milliliter
Speck gewürfelt 50 Gramm

Zubereitung

Die Vorbereitung des Eisbeins

1.Einen großen Topf mit 2,5 Liter Wasser aufsetzen. Alle Gewürze hineingeben und das Fleisch draufsetzen. Jetzt so lange köcheln, bis sich das Fleisch leicht vom Knochen löst. In Etwa 2,5 - 3 Stunden.

2.Ausruhen, aber des Öfteren mal nach dem Fleisch sehen, wenn Nötig, wenden.

In der letzten Stunde

3.In einem Topf Fett zerlassen und die Zwiebel darin andünsten. Sauerkraut dazu und mit der Flüssigkeit auffüllen. Lorbeerblatt nicht vergessen. 20 Min. köcheln lassen.

Den Stampf vorbereiten

4.Den Speck auslassen und zur Seite stellen.

5.Die Kartoffeln schälen und kochen.

6.Mit einem Stampfer zerdrücken und die Sahne zugießen. Zu guter Letzt den Speck einarbeiten.

7.Die Butter in das Kraut lassen und unterheben.

Erinnerung - Das Fleisch

8.Das Fleisch aus den Sud mit Hilfe einer Schaumkelle nehmen. Aufschneiden und mit Kraut und Speck - Stampf servieren.

9.Guten Appetit. Der Sud kann als Suppenbasis verwendet werden.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Eisbein im Sud gegart, traditionell mit Kraut und Speck - Stampf“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 14 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Eisbein im Sud gegart, traditionell mit Kraut und Speck - Stampf“