Auflauf/Gratin: Mediterranes Wurstgulasch überbacken mit Parmesan-Kartoffelpüree

1 Std 35 Min leicht
( 54 )

Zutaten

Zutaten für 5 Personen
Für das Wurstgulasch:
*kleine Geflügelbratwürste "Grillminis" vom Discounter mit L... 400 g
Zwiebel rot 0,5
Zwiebel 1 kleine
Knoblauchzehe 1 kleine
Paprika rot 1 große
Zucchini 1 mittlere
Zitronen-Orangen-Öl, Rezept in meinem KB, siehe Link in Zubereitungsschritt 6, alternativ Pflanzenöl 2 EL
Tomatenmark 2 EL
Gemüsebrühe heiß 700 ml
Tomaten geschält, grob zerkleinert 1 kleine Dose
Balsamico-Essig weiß 1 Schuß
Zucker 1 Prise
Rosmarin frisch 2 Zweige
Biozitronenabrieb 1 TL
Gewürze:
Meersalz aus der Mühle etwas
Pfeffer schwarz etwas
Piment d'Espelette 1 Prise
Gewürzmischung italienisch 1 TL
Paprika edelsüß 1 TL
Zum Verfeinern:
Crème fraîche mit Kräutern 2 EL
Kräuter der Provence tiefgefroren 2 EL
Honig flüssig 1 TL
Für das Püree:
Kartoffeln 1 kg
Gemüsebrühe warm 125 ml
Milch warm 125 ml
Zwiebel rot 0,5
Zwiebel 1 kleine
Knoblauchzehe 1 kleine
Butter 4 TL
Rosmarin frisch gehackt 2 TL
Getrocknete Tomaten in Öl, abgetropft und klein geschnitten 6
Parmesan gehobelt 2 EL
Meersalz aus der Mühle etwas
Pfeffer schwarz etwas
Zum Überbacken:
Parmesan gehobelt 60 g
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
380 (91)
Eiweiß
3,1 g
Kohlenhydrate
8,9 g
Fett
4,7 g

Zubereitung

1.Für das Gulasch die Würstchen schräg in Stücke schneiden. Die Zwiebeln und den Knoblauch abziehen. Paprika und Zucchini putzen und waschen. Die Zwiebeln vierteln, in Streifen schneiden, Knoblauch fein hacken, Paprika und Zucchini würfeln. Die Kartoffeln schälen und waschen. In Salzwasser zum Kochen bringen und weich kochen.

2.Den Ofen auf 200 Grad vorheizen (Ober- und Unterhitze). Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen, und die Würstchen darin 5-7 Minuten anbraten. Die Hälfte der Zwiebeln, die Hälfte vom Knoblauch, Paprika- und Zucchiniwürfel zufügen und weitere 5 Minuten mit braten (restliche Zwiebelstreifen und Knoblauch beiseite stellen, werden für die Zubereitung des Pürees gebraucht).

3.Tomatenmark unterrühren und kurz mit rösten. Die Pfanne mit der Gemüsebrühe, den geschälten Tomaten und Balsamico-Essig ablöschen und aufkochen lassen. Zucker, Rosmarinzweige und Zitronenabrieb zufügen. Mit etwas Meersalz, Pfeffer, Piment d'Espelette, der italienischen Gewürzmischung und Paprikapulver würzen. Bei mittlerer Hitze 20 Minuten einkochen lassen, hin und wieder umrühren.

4.Für das Püree 1 TL Butter erhitzen, den Rest Zwiebeln und Knoblauch darin anbraten, bis die Zwiebelstreifen glasig sind. Zur Seite stellen. Die gegarten Kartoffeln abgießen und ausdampfen lassen. Vom Herd nehmen, warme Gemüsebrühe und Milch verrühren, nach und nach zu den Kartoffeln geben, alles zu einem lockeren Püree zerstampfen. Die restlichen 3 TL Butter unterziehen. Zum Schluss die Zwiebel-Knoblauch-Mischung, gehackten Rosmarin, getrocknete Tomaten und Parmesan untermischen. Das Püree mit Salz und Pfeffer abschmecken.

5.Die Rosmarinzweige aus der Pfanne nehmen. Das Wurstgulasch mit Crème fraîche, Kräutern der Provence und Honig verfeinern, und noch einmal mit den Gewürzen abstimmen. In eine große Auflaufform füllen. Das Püree darüber geben und glatt streichen, so dass alles bedeckt ist. Mit dem gehobelten Parmesan bestreuen. Im Ofen auf mittlerer Schiene ca. 35-40 Minuten überbacken, bis der Käse gebräunt ist. Anrichten und servieren, dazu schmeckt ein frischer (grüner) Salat nach Wahl. Viel Spaß beim Ausprobieren :-)).

6.Link zum Rezept vom Zitronen-Orangen-Öl:Öl: Zitronen-Orangen-Öl mit Thymian

7.*Anmerkung: Die Würstchen habe ich zum ersten Mal gekauft, sahen aus wie kleine Bockwürste (siehe Foto), sind aber tatsächlich zum Grillen und Braten gedacht. Geschmacklich auch sehr lecker und würzig, die kommen im Sommer dann auf den Grill :-).

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Auflauf/Gratin: Mediterranes Wurstgulasch überbacken mit Parmesan-Kartoffelpüree“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 54 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Auflauf/Gratin: Mediterranes Wurstgulasch überbacken mit Parmesan-Kartoffelpüree“