Pizza aus dem Pizzaofen

Rezept: Pizza aus dem Pizzaofen
Pizzateig selbstgemacht, kühle und lange Teigführung
3
Pizzateig selbstgemacht, kühle und lange Teigführung
01:10
4
10846
Zutaten für
5
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
650 g
Weizen Mehl Type 550
420 g
Wasser kalt
28 g
Hefe frisch
12 g
Salz
1 TL
Zucker
20 ml
Olivenöl extra vergine
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Vorbereitungszeit
Koch-/ Backzeit
Ruhezeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
20.12.2013
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
933 (223)
Eiweiß
6,9 g
Kohlenhydrate
42,7 g
Fett
2,4 g
TIPP! Zur Zubereitung
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Pizza aus dem Pizzaofen

Quiche

ZUBEREITUNG
Pizza aus dem Pizzaofen

Den Teig anrühren
1
Mehl in eine große (der Teig geht noch auf!) Schüssel - möglichst mit Deckel - geben, mit dem Salz vermischen. In die Mitte eine Kuhle drücken und mit etwas von dem Wasser füllen. Die Hefe hineinbröckeln und durch Rühren darin auflösen, auch den Zucker. Jetzt das restliche Wasser angießen und mit den Knethaken des Mixers verrühren. Geht natürlich alles auch mit der Hand, aber dauert länger und ist anstrengender. Den Teig kneten, bis er schön glatt wird und beginnt, sich vom Schüsselrand zu lösen (mit dem Mixer schätzungsweise knapp 10 Minuten).
2
Schüssel verschließen oder mit Frischhaltefolie gut abdecken und 24 h kalt stellen (in den Kühlschrank bzw. ich hatte den Teig bei derzeitigen 5-10°C Lufttemperatur draußen stehen). Die Hefe arbeitet trotzdem! Nur langsamer als bei warmen Temperaturen, und das ist auch gut so. Denn dann schmeckt der Teig nicht dominierend-hefig, sondern eher fein-brotig, und er wird feinporiger. Man kann den Teig sogar ein paar Tage lang so gehen lassen. Er wird dann immer sauerteigartiger.
Den Teig formen
3
Etwa eine Stunde vor dem Backen den Teig aus der Schüssel auf eine bemehlte Arbeitsfläche schaben und in möglichst gleichmäßige Stücke teilen. Ich forme den Teig dazu zu einer armdicken Wurst und steche oder schneide sie in 5 Teile. Der Teig darf ruhig etwas feuchter sein als auf den Fotos. Die Teiglinge zu runden Bällchen schleifen (http://www.youtube.com/watch?v=HuNGR9Oxvug) und etwas gehen lassen.
4
Zu Pizzafladen formen. Ich rolle sie nicht mehr mit dem Nudelholz aus, sondern forme sie von Hand. Es ist viel sensitiver und ich quetsche vor allem nicht die Luftblasen aus dem Teig. Wie das geht (unbedingt sehenswert!) und warum man das mit dem Nudelholz kritisch sehen sollte, wird auch für Englisch-Unkundige sehr anschaulich hier dargestellt: http://www.youtube.com/watch?v=SjYqw1CLZsA
Den Pizzateig belegen
5
Zwei bis drei Kleckse Tomatensauce in die Mitte auf den Pizzateig geben und mit dem Löffel spiralförmig nach außen kreisend verteilen, den Rand freilassen. Etwas geraspelten Käse darüber verteilen - fertig ist die "Rohpizza". Sie kann nun nach Wunsch belegt werden. Klassiker sind z.B. Mozzarella und Basilikum ("Margherita") oder Salami und/oder (Koch-)Schinken. Da wird der Raspelkäse dann auch gerne oben drüber gestreut anstatt unten drunter. Nur dezent belegen, sonst wird der Belag zu schwer und die Pizza geht nicht mehr schön auf! Dafür lasse ich jede TK-Pizza stehen!
Das Backen
6
Im Pizzaofen kann die Pizza bei bis zu 450°C fast wie beim Italiener backen. Meine ist dann bei etwas moderateren Temperaturen nach ca. 8 Minuten fertig, schön knuspriger Boden und trotzdem noch saftig. Wer keinen Pizzaofen hat: im Backofen bei 200°C ca. 20-25 Minuten backen. Was bei dünner Pizza auch geht: Ofen auf volle Pulle vorheizen, dann Pizza erst ganz unten 4-5 Minuten und dann ganz oben 4-5 Minuten backen.
Topping und Würzung
7
In oder auf die Tomatensauce gehören würzige italienische Kräuter, z.B. Oregano und Thymian. Und auch immer eine Prise Zucker zur Neutralisierung der Tomatensäure. Über die fertige Pizza einige Spritzer Olivenöl träufeln, das hebt den Geschmack. Die Margherita, nach Geschmack auch andere, mit frischem Basilikum garnieren. Guten Appetit!

KOMMENTARE
Pizza aus dem Pizzaofen

Benutzerbild von schade5900
   schade5900
Sehr sehr lecker zubereitet, eine exelente Rezeptur, von uns verdient 5 ☆☆☆☆☆chen für Dich, LG Detlef und Moni
Benutzerbild von goach
   goach
Sehr gut erklärt. VG Gerhard
Benutzerbild von Paprilotte
   Paprilotte
Und ich habe mal gelernt, dass Hefe zwingend Wärme benötigt, um aufzugehen. Diese Pizza hier sieht jedenfalls überzeugend gut aus, und nachdem ich mir beide Videos angeschaut habe, kann ich die nächste Pizza ja schon wie ein Profi machen! :-))) Auf jeden Fall hast Du viele tolle Tipps mitgeliefert, werde ich mir auf jeden Fall speichern. Von mir 5 vorweihnachtliche Sternchen. LG Andrea
   4kleeblatt
Jetzt probiere ich auch einmal diese lange Teigführung. Hört sich eigentlich einfach an. Und sieht lecker aus. 5* und LG

Um das Rezept "Pizza aus dem Pizzaofen" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung