Jungwein Federweißer oder Roter Sauser

4 Std schwer
( 14 )

Zutaten

Zutaten für 1 Personen
in einen Gärballon mit Wasserventil oder Gärflasche mit Gärverschluß
Traubenmost [süßer Fruchtsaft frisch gepreßt] 4 L
Wasser (Oberflächenwasser) lauwarm 0,2 l
Reinzuchthefe für Wein [Herstellerangaben beachten] 1 Pckg.
Traubenzucker [oder mehr je nach Zuckergehalt des Mostes] 1 EL
Zitronensaft oder mehr [je nach Säuregehalt des Mostes] 1 Spritzer

Zubereitung

Vorbereitung:
1 Std
Garzeit:
3 Std
Ruhezeit:
1 Tag 12 Std
Gesamtzeit:
1 Tag 16 Std

Weinherstellung - vorweg gesagt :

1.Das Ganze kommt in den Gärbehälter. Utensilien zur Weinherstellung gibt's im Fachhandel oder vielleicht beim Winzer oder Online. Im Behälter findet eine normale Vergärung von süßem Traubensaft (Most) zum Wein statt, bevor der mehrwöchige Prozeß der vollendeten Verwandlung zu Wein durch u.a. die Weinhefe oder Reinzuchthefe stattfindet, entnehmen manche Hersteller schon kurz so eben angesetzten Wein ab als Jungwein. Das Ganze kann man auch im Handel fertig abgefüllt kaufen.

Jungwein:

2.Aus der Apotheke oder vom Winzer direkt eine Reinzuchthefe für die Weinvergärung besorgen. Der trübe Most sollte frei von groben Fruchtresten und Verunreinigungen sein, gegebenenfalls vorfiltern mit einem Kunststoffsieb und einem Tuch, auch andere verwendete Gerätschaften sollten auf keinen Fall aus Metall sein. Hygienische Arbeitsweise ist hier erwünscht.

Im Gärbehälter:

3.Eventuelle Maischebildung und Ablagerungen beim Gärprozeß schwimmen dann noch gewöhnlich oben und werden nicht mehr beim gären entnommen. Erst später beim umgießen in Flaschen oder Gläser kann nochmals per Baumwolltuch abgefiltert werden.

4.Die Gärzeiten sollten möglichst im Sommer oder Herbst gewählt werden und sind vor allem von der Umgebungstemperatur abhängig. Trotzdem sollte immer kühl verarbeitet werden. Der Gärprozeß sollte nicht in der prallen Sonne stattfinden. Dafür lieber einen Platz wählen, wo es auch gut belüftet ist und die Gasbildung per Ventil entweichen kann.

5.Der Jungwein wird vor der vollendeten Vergärung und Alkoholbildung zum Wein als halbvergorene und trübe Flüssigkeit dem Gärbehälter entnommen und recht früh im Herbst schon gern getrunken.

6.Zuerst ist der Jungwein traubensüß, bei der Gärung fängt der Most an auszuperlen, der Süßegehalt reduziert sich und als Resultat bildet sich Alkohol. Durch Kühlung kann dieser Prozeß verzögert und vermindert werden.

7.Während des weiteren Ausreifens zum Wein erfolgt die Eintrübung durch die Weinhefe und es entwickelt sich ein mehr und mehr kräftiger Geschmack. Ein Bodensatz bildet sich und der Wein wird zunehmend klarer.

8.Bei Jungwein ist eine durchschnittliche Lagerungstemperatur vom + 25°C und 1 - 2 Tage Wartezeit als optimale Bedingung zu beachten.

Paßt zu:

9.Dazu Zwiebelkuchen oder Quiche oder Pizza. Auch Gegrilltes und Bratkartoffeln sind dazu geeignet.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Jungwein Federweißer oder Roter Sauser“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 14 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Jungwein Federweißer oder Roter Sauser“