Fruchtwein: Sauerkirschwein

1 Std leicht
( 28 )

Zutaten

Zutaten für 1 Personen
Sauerkirschen 4 kg
Wasser 2 Liter
Zucker 1,8 kg
Hefenährsalz 3 g
Antigel 5 ml
Reinzuchthefe 3 g
Kaliumpyrosulfit 0,5 g
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
502 (120)
Eiweiß
0,5 g
Kohlenhydrate
28,1 g
Fett
0,3 g

Zubereitung

Vorbereitung:
1 Std
Gesamtzeit:
1 Std

1.Mein Ertrag an Sauerkirschen war in 2011 sehr dürftig. Deshalb ergab es nur ca. 5 Liter. Um diesen edlen Tropfen öfter genießen zu können, habe ich ihn in 0,33er Flaschen abgefüllt.

2.Die Kirschen waschen, entstielen und zerquetschen. Es sollten allerdings keine Kerne zerstört werden, sie enthalten Blausäure.

3.Wasser und 1 kg Zucker in einen 10-Liter Ballon füllen und so lange schütteln, bis sich der Zucker aufgelöst hat.

4.Nun den Fruchtbrei dazu geben. Ebenso das Hefenährsalz, Antigel und die Hefe. Den Ballon wiederum kräftig schütteln, um alles gut zu vermengen. Mit Gärpfeife verschließen.

5.Während der Gärung immer wieder den Restzuckergehalt messen ( mit dem Öchslemeter ) und den Restzucker nach und nach zugeben. Gegen Ende der Gärung nur noch auf ca. 30 - 35 °Oe. aufzuckern.

6.Spätestens bei Gärende den Fruchtwein von der Hefe ziehen, und in einen kleineren Ballon umfüllen. Der sollte dann durch geringe Wasserzugabe spundvoll gemacht werden, damit möglichst wenig Sauerstoff an den Wein gelangt. Jetzt kühler stellen.

7.Nach der Selbstklärung noch mal vom Trub abziehen. Jetzt mit 0,5 g Kaliumpyrosulfit schwefeln. Das KPS verhindert mögliche Nachgärung und verhindert auch weitgehend die Oxidation. ( Braunwerden des Weines ) Wieder spundvoll machen.

8.Nach endgültiger Klärung auf Flasche ziehen. Das geht am einfachsten über die Schwerkraft mit einem Schlauch, mit Absperrhahn.

Haltbarkeit:

9.Dieser Wein erreicht üblicherweise seinen Höhepunkt mit 10 - 15 Jahren. Voraussetzung ist ein relativ hoher Alkoholgehalt um 15 % oder höher, was mit einer gärstabilen Hefe gut zu erreichen ist. Weiterhin sollte der Säuregehalt bei Abfüllung zw. 6,5 und 7,5 ‰ liegen. Hatte kürzlich noch einen 1984er Jahrgang entdeckt, leicht oxidiert aber noch trinkbar.

Hinweis:

10.Grundwissen zur Fruchtweinbereitung, Fragen zum Rezept, auch Hinweise und Anregungen zu diesem Themenbereich, etc. = in meiner Gruppe: "Fruchtweine selbermachen"

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Fruchtwein: Sauerkirschwein“

Rezept bewerten:
4,93 von 5 Sternen bei 28 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Fruchtwein: Sauerkirschwein“