Raclette

50 Min leicht
( 30 )

Zutaten

Zutaten für 6 Personen
Fleisch:
Rindfleisch 600 g
Schweinefilet 300 g
Hühnerbrust 300 g
Asiatisch marinierte Hühnerbrust 350 g
Faschierte Laibchen etwas
Bernerwürstchen etwas
Beilagen:
Zucchini 2
Mais 2 Dosen
Kartoffeln festkochend 2 kg
Champignons 250 g
Soßen:
Knoblauchöl etwas
Cognacsoße etwas
Currysoße etwas
Dillsoße etwas
Aioli etwas
Ansonsten:
Gouda etwas
Raclettekäse etwas
Gorgonzola etwas
Wurst nach Wahl etwas
verschiedene Gewürze etwas
Öl etwas
Salatblätter etwas

Zubereitung

Vorbereitung:
30 Min
Garzeit:
20 Min
Ruhezeit:
8 Std
Gesamtzeit:
8 Std 50 Min

einen Tag vorher:

1.Die marinierte Hühnerbrust vorbereiten. Siehe Rezept: Hühnerbrust asiatisch mariniert mariniert werden kann natürlich auch mehr Fleisch mit verschiedenen Marinaden.

2.Mayonaise für die Saucen zubereiten. Siehe Rezept: Aioli doppelte Menge machen und den Knoblauch vorerst weglassen.

3.Mit der Mayonaise Cognacsoße, Currysoße und Dillsoße zubereiten. Siehe Rezepte: Cognacsauce Currysauce Dillsauce In die übrige Mayonaise reichlich Knoblauch einrühren. Der Soßenvielfalt sind keine Grenzen gesetzt, Soßen ergänzen, ersetzen, auslassen wie man es am liebsten mag.

4.Für das Knoblauchöl vieeeeel Knoblauch schälen, pressen und mit Öl (ich habe halb Rapsöl halb Olivenöl verwendet), etwas Salz und etwas Petersilie vermischen.

5.Die Kartoffeln kochen und pellen.

am gleichen Tag:

6.Kleine faschierte Laibchen herstellen. (ich geb kein Rezept hier ein, es macht e jeder anders :D )

7.Champignons putzen und die Zucchini in Scheiben schneiden. Mais abtropfen lassen und durchwaschen.

8.Schweine-, Rind- und Hühnerfleisch klein schneiden. Bernerwürstchen auch klein schneiden. Eine oder zwei große Platten mit den Salatblättern bedecken und darauf alle Fleischsorten, die Würstchen und die Faschierten Laibchen legen.

9.Käse und Wurst auf einer anderen Platte verteilen. Kartoffeln, Mais, Champignons und Zucchini in Schüsseln verteilen.

10.Nun alles zusammen mit den Saucen und auch den Gewürzen zum Essen bereitstellen :)

am Tag danach:

11.Die Reste die übrig bleiben können super verwertet werden. Faschierte Laibchen z.B. braten und mit Tomatensoße und Nudeln servieren. Die marinierte Hühnerbrust mit ein paar Champignons brutzeln und chinesische Nudeln dazumachen. Fleisch, Kartoffeln, Zuchini, Mais und Champignons anbraten und das Knoblauchöl dazugeben. Oder wenn viel übrig bleibt einfach das Raclette noch mal aufstellen :D :D

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Raclette“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 30 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Raclette“