"A Hauch von Italien" Tricolore Filet mit Kräuter Gnocchi und gratinierten Spargel

3 Std leicht
( 2 )

Zutaten

Zutaten für 5 Personen
Tricolore Filet
Rinderfilet 5 Scheibe
Schweinefilet 5 Scheibe
Parmaschinkenscheiben 10 Stück
Büffelmozzarella 200 Gramm
Tomaten 2 Stück
Parmesan 40 Gramm
Basilikum etwas
Salz etwas
Pfeffer etwas
Kräuter Gnocchi
Kräutermischung 100 Gramm
Knoblauchzehe 1 Stück
Parmesan 80 Gramm
Mehl 150 Gramm
Ricotta 400 Gramm
Eigelb 3 Stück
braune Butter 50 Gramm
Pilzsauce
Zwiebel 0,5 Stück
Öl 1 Esslöffel
Gemüsebrühe 250 Milliliter
Steinpilze getrocknet 5 Esslöffel
Kalbsjus 200 Milliliter
Butter eiskalt 2 Esslöffel
Salz etwas
Pfeffer etwas
Gratinierter Spargel
Spargel grün 400 Gramm
Parmesan 80 Gramm
Olivenöl etwas
Zitrone unbehandelt etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
824 (197)
Eiweiß
12,0 g
Kohlenhydrate
5,8 g
Fett
14,0 g

Zubereitung

Tricolore Filet

1.In einer Pfanne die Fleischstücke von jeweils einem cm von beiden Seiten kurz scharf anbraten und herausnehmen. Mit Pfeffer und Salz würzen. Jetzt wird ein Fleischturm gebaut. Das Rinderfilet kommt nach unten, dann folgen zwei Basilikumblätter, danach der geschnittene Büffel-Mozzarella. Nochmals zwei Basilikumblätter auflegen und ganz oben das Schweinefilet, fertig ist der Turm. Mit zwei Scheiben Schinken einrollen, ggf. den Schinken mit Zahnstochern fixieren. In eine Auflaufform geben und bei ca 120° C Umluft im Backrohr 25 Minuten garen. Kurz vor Ende der Garzeit die Tomaten in Scheiben schneiden und auf jedes Tricolorefilet eine Tomatenscheibe legen, mit Parmesan bestreuen und noch ca. 5 Minuten grillen.

Kräuter Gnocchi

2.Die Kräuter waschen und trocken schütteln, die Blätter abzupfen und mit dem Knoblauch fein hacken. Den Parmesan fein reiben. Das Mehl mit dem Ricotta, Eigelben, 50 Gramm Parmesan und den Kräutern (80 Gramm) zu einem glatten Teig kneten. (Verwenden sie Einmalhandschuhe, dann klebt der Teig nicht an den Händen). Den Teig mit Salz und Pfeffer würzen. Teig mit einer Frischhaltefolie zudecken und ca. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Den Gnocchi-Teig in vier Portionen teilen, diese auf der bemehlten Arbeitsfläche zu Rollen formen und in etwa 2 cm lange Stücke schneiden. Die Kräuter-Gnocchi in reichlich kochendem Salzwasser bei schwacher Hitze etwa 5 Minuten garen. (Gnocchi müssen aufschwimmen) Mit dem Schaumlöffel herausnehmen und gut abtropfen lassen. Die braune Butter in einer Pfanne zerlassen und die Gnocchi darin von beiden Seiten goldgelb anbraten.

Pilzsauce

3.Die Zwiebel schälen, in kleine Würfel schneiden und in 1 EL ÖL glasig dünsten. Mit der Gemüsebrühe auffüllen und die getrockneten Pilze dazugeben. 20 Minuten leicht köcheln lassen. Mit einem Stabmixer die Sauce pürieren und den Kalbjus dazugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und reduzieren. Die kalte Butter einmixen.

Gratinierter Spargel

4.In der Zwischenzeit den grünen Spargel waschen und die Endstücke entfernen. In reichlich kochendem Salzwasser mit Zucker ca. 15 Minuten garen. Herausnehmen und mit kaltem Wasser abschrecken. In eine Auflaufform legen. Reichlich Olivenöl darüber geben, Parmesan reiben und ebenfalls darüber streuen. Zum Schluss die gelbe Schale einer halben Zitrone über den Spargel reiben. Vorsicht, nur das gelbe der Schale verwenden, das Weiße ist bitter. Garzeit im Umluftherd bei 120° C ca. 15 Minuten.

Anrichten

5.Mit einem Saucenspiegel in der Mitte wird gestartet. Auf diesen wird das Fleisch aufgelegt. Links davon den Spargel anrichten, rechts die Kräuter Gnocchi. Über die Gnocchi Parmesan streuen und über das Fleisch die restlichen gehackten Kräuter geben.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „"A Hauch von Italien" Tricolore Filet mit Kräuter Gnocchi und gratinierten Spargel“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 2 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„"A Hauch von Italien" Tricolore Filet mit Kräuter Gnocchi und gratinierten Spargel“