Griechischer Auflauf

1 Std leicht
( 51 )

Zutaten

Zutaten für 6 Personen
Kritharaki 250 g
Hackfleisch 500 g
Zwiebel, gewürfelt 1
Knoblauchzehe, gehackt 1
Tomatenmark 1 EL
Pizzatomaten 400 g
Champignons 300 g
Gemüsebrühe 700 ml
Ouzo 2 cl
Crème fraîche mit Kräutern 200 g
Milch 125 ml
Sal de Ibiza etwas
Pfeffer etwas
Zimt 1 TL
Thymian etwas
Feta, gewürfelt 200 g
Trüffelöl etwas

Zubereitung

1.Kritharaki: Die oft (auch hier) gehörte Bezeichnung dieser griechischen Nudelspezialität als Reisnudeln ist schlichtweg falsch. Sie werden nicht aus Reis(mehl), sondern aus Hartweizengrieß hergestellt und haben lediglich das Aussehen eines sehr großen Reiskorns.Doch jetzt genug kluggeschissen ... hier die Zubereitungsschritte des Auflaufs:

2.Öl in einer Pfanne erhitzen. Hackfleich, Zwiebelwürfel und den Knoblauch zugeben und alles krümelig anbraten. Tomatenmark zufügen und mit anschwitzen.

3.Die Champignons bürsten, fein würfeln und zum Hackfleisch geben. Die Tomaten zufügen und alles unter rühren erhitzen. Mit Salz und Pfeffer würzen..

4.Milch, Ouzo und Crème fraîche glattrühren, zum Hackfleisch geben und einrühren. Das Ganze mit Tymian und Zimt abschmecken. Den Feta fein würfeln und einrühren.

5.Die Hackleischmasse in eine Auflaufform füllen (Achtung: Nicht wundern, die ganze Angelegenheit ist sehr flüssig) und die rohen Kitharaki unterrühren..

6.Im vorgeheizten Backofen bei 200°C etwa 30 Minuten backen.

Dazu passt:

7.ein fischer" Bauernsalat und/ oder Bauernbrot

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Griechischer Auflauf“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 51 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Griechischer Auflauf“