Backen: Mürbteigschälchen für Desserts und kleine Törtchen

15 Min leicht
( 65 )

Zutaten

Zutaten für 6 Personen
Weizenmehl Typ 550 160 Gramm
Butter 60 Gramm
Zucker 60 Gramm
Mandeln gemahlen 50 Gramm
Ei vom Huhn Ihres Vertrauens 1 Stück
Salz 1 Prise

Zubereitung

1.Aus den oben genannten Zutaten einen Mürbteig herstellen und diesen ca. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

2.In der Zwischenzeit eine Muffinform (12 Vertiefungen) umdrehen und die "Hügel" fetten und bröseln. Wie ich das mit den Brösel gemacht habe, ist auf den Bildern zu sehen.

3.Nun den Teig ausrollen und mit einem Glas oder einem Dessertring Kreise von mindestens 8 cm Durchmesser ausstechen und diese über die gefetteten und gebröselten Erhebungen stülpen. Vorsichtig die Ränder andrücken.

4.Den Ofen vorheizen und die Schälchen bei 160 Grad ca. 15 Minuten backen, bis diese goldbraun sind.

5.Die Schälchen auskühlen lassen und luftdicht verpackt aufheben.

6.Nachdem jetzt schon mehrere Male nach der Haltbarkeit gefragt wurde, hier mein Statement: Die Schälchen ähneln Butterzeug doch sehr und halten in Dosen über mehrere Wochen. (Ostern habe wir schon öfter die letzten Butterplätzchen gegessen.) Selbstverständlich kann man sie auch einfrieren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Backen: Mürbteigschälchen für Desserts und kleine Törtchen“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 65 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Backen: Mürbteigschälchen für Desserts und kleine Törtchen“