Pastéis de Nata

1 Std 10 Min mittel-schwer
( 8 )

Zutaten

Zutaten für 12 Personen
Blätterteig:
Mehl Type 550 150 g
Butter 15 g
Salz 3 g
Honig 1 TL
Wasser eiskalt 75 ml
Butterplatte:
Butter 100 g
Mehl 20 g
Pudding-Füllung:
Ei Gr. L 1
Eigelb Gr. L 2
Zucker 120 g
Vanillearoma 1 TL
Maisstärke 40 g
Salz 1 Prise
Milch 3,5% 400 ml
Butter 1 TL

Zubereitung

Vorbereitung:
50 Min
Garzeit:
20 Min
Ruhezeit:
6 Std
Gesamtzeit:
7 Std 10 Min

Teig:

1.Mehl, Butter, Salz und Honig mit den Händen zunächst krümelig verkneten. Dann in mehreren, kleinen Portionen das eiskalte Wasser zugeben und weiter kneten, bis ein fester, glatter und elastischer Teig entstanden ist. Diesen zu einer Kugel formen, sie über Kreuz 1 cm tief einschneiden und die 4 Teile so auseinander klappen, dass ein Quadrat entsteht. Dieses 20 x 20 cm groß ausrollen, in Klarsichtfolie einschlagen und auf einer glatten Unterlage für 1 Std. in den Kühlschrank geben.

Butterplattte:

2.Mutter und Mehl gut miteinander vermengen, in einen kleinen Frühstücksbeutel füllen und darin zu einem 1 cm dicken, 14 x 14 cm großen Quadrat ausrollen. Die Butterplatte ebenfalls auf einer glatten Unterlage 30 Min. kühlen.

Herstellung Blätterteig:

3.Nach der Kühlzeit Teig- und Butterplatte aus der Folie lösen. Die Teigplatte auf die leicht bemehlte Arbeitsplatte legen und die Butterplatte so drauf setzen, dass ihre 4 Ecken immer auf eine gerade Kante zeigen. Dann die 4 dadurch hervorschauenden Teig-Dreiecke wie bei einem Briefumschlag über die Butterplatte klappen. Dabei sollten sie diese auch wirklich komplett bedecken. Anschließend mit einem Rollholz das Quadrat (Achtung, aber jetzt wirklich nur in eine Richtung ! ) von der oberen zur unteren Kante zu einem 1 cm dicken Rechteck ausrollen. Dann eine der Schmalseiten 1/3 über die Mitte klappen und die gegenüber liegende darüber. Jetzt hat man ein 3-lagiges, kleines Rechteck genannt 3-lagige Tour). Dieses legt man dann so vor sich hin, dass die beiden schmaleren Seiten oben und unten sind und rollt es erneut - wieder nur von oben nach unten - 1 cm dick aus. Jetzt werden aber beide Schmalseiten bis zur Mitte eingeschlagen(sieht aus, wie ein offenes Buch) und danach zusammengeklappt. Jetzt hat man ein kleines 4-lagiges Rechteck (genannt 4-lagige Tour). Das Teig-Paket in Klarsichtfolie wickeln und für wenigstens 2 - 3 Std. in den Kühlschrank legen. Ideal wäre sogar über Nacht, muss aber nicht sein.

4.Nach der Kühlzeit die 3 und 4-lagige Tour noch einmal wiederholen und das Teig-Paket letztmalig 2 Std. kühlen.

Pudding-Creme:

5.Ei, Eigelbe, Zucker, Vanillearoma, Stärke und Salz in einen kalten Topf geben und mit dem Schneebesen zu einer glatten Masse verrühren. Wenn sie klümpchenfrei ist, die Milch einrühren, die Masse unter Rühren erhitzen und dabei die Butter zufügen. Wenn es anfängt zu kochen, die Hitze halb herunter schalten und ständig und so lange weiter rühren, bis die Masse sämig wird und abbindet. Dann die Hitze ausschalten und noch etwa 1 Min. weiter rühren, damit die Stärke genügend auskochen kann. Anschließend die Pudding-Creme in eine Schüssel umfüllen, direkt ihre Oberfläche luftdicht mit Klarsichtfolie "versiegeln", damit sich keine Haut bilden kann, und sie so bei Zimmertemperatur abkühlen lassen.

Fertigstellung Törtchen:

6.Ofen auf 225° O/Unterhitze vorheizen. Die 12 Mulden eines Muffin-Blechs (Fassungsvermögen der Mulden etwa 90 ml) ausbuttern. Den Teig 3 mm dünn ausrollen, 12 Kreise à 10 cm Durchmesser ausstechen und sie in die Mulden drücken. Sollten sich nur 11 ausstechen lassen, dann von den Teigresten ein Förmchen auskleiden. Bitte nie Blätterteig-Reste erneut verkneten und ausrollen. "det wird nüscht"...;-)) Danach die Pudding-Creme einfüllen und das Blech auf der 2. Schiene von unten in den Ofen schieben. Die Backzeit beträgt 15 - 17 Min. Die Törtchen sollten nur kühl gelagert werden. Sie eignen sich nicht zum Einfrieren, da die Puddingmasse sonst grisselig wird und Feuchtigkeit zieht.

Tipp:

7.Wer den Blätterteig nicht selber herstellen möchte, der benötigt 270 g Fertigware.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Pastéis de Nata“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 8 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Pastéis de Nata“