Entenkeulen von der Barbarie-Ente mit Rosenkohl und Rotkohl

leicht
( 86 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Entenkeulen 8
Chili, Safran, 1/2 Chilichote frisch, Paprikapulver scharf etwas
Sallz, Pfeffer, schwarzer Sesam zum bestreuen etwas
Noilly Prat 150 ml
Rotwein, mild 250 ml
Rosenkohl und Rotkhl siehe KB etwas
Bratfett (tierisches Fett) 2 EL
getrocknete Kräuter: Rosmarin, Salbei, Thymian, Mayoran etwas

Zubereitung

1.Von den Entenkeulren großzügig das Fett vom Unterteil abschneiden. Weg damit, das brauchen wir nicht mehr. Chili hälfteln, entkernen und gut durchspülen, fein schneiden.Mit ca. 1 gr. Safran, Paprikapulver scharf, Salz und Pfeffer und etwas Wasser verrühren. Diese Masse wird großzügig auf die Entenkeulen

2.Entenkeulen verteilt. Diese in einen großen Gefriersack geben, gut verschließen. Über Nacht durchziehen.♠

3.Tag der Zubereitung:: Großen Bräter mit 2 EL Bratfett erhitzen und die Entenkeulen nacheinander zuerst mit der Hautseite nach unten anrösten, danach wenden. Mit schwarzem Sesam bestreuen. Nein, die sind nicht verbrannt, kommt vom Sesam. Schmunzel.......

4.Im vorgeheizten Backofen die Keulen bei 180 Grad Ober-Unterhitze brutzeln lassen. Alle 20 Minuten mit einer Tasse (klein) Wasser besprenkeln.

5.Rotkohl, Rosenkohl und Knödel vorbereiten. (Der Rotkohl war gestern schon gemacht.) Mit Hilfe weiterer 2 Hände das Fett von den Keulen in einen kleinen Topf umfüllen. Die Keulen auf 100 Grad zurückschalten, muss ja noch die Sauce machen. Alle raus aus der Küche, sofort!!!!!!! grins, brauche Ruhe.

6.Ich entfette die Sauce mit Küchenpapier und da kommt einiges zusammen. Sauce aufkochen mit Noilly Prat und Rotwein verfeinern. Abschmecken. Die Sauce wird angedickt mit einer dicken Scheibe eiskalter Butter. Teller erwärmen.

7.Nachdem die Beilagen fertig geworden sind, lecker servieren. Guten Appetit.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Entenkeulen von der Barbarie-Ente mit Rosenkohl und Rotkohl“

Rezept bewerten:
4,97 von 5 Sternen bei 86 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Entenkeulen von der Barbarie-Ente mit Rosenkohl und Rotkohl“