Grundrezept: Weicher Rührteig für Napfkuchen

1 Std 10 Min leicht
( 11 )

Zutaten

Zutaten für 8 Personen
weiche Butter 250 g
Zucker 225 g
Eier 4 Stk.
Salz 1 Prise
Vanillezucker oder abgeriebene Zitronenschale 1 pckg
Rum, nach Belieben 2 EL
Mehl oder 375 g Mehl und 125 g Speisestärke 500 g
Milch 100 ml
Backpulver 1 pckg

Zubereitung

Vorbereitung:
10 Min
Garzeit:
1 Std
Gesamtzeit:
1 Std 10 Min

1.Butter mit einem Drittel des Zuckers schaumig rühren. Den restlichen Zucker abwechselnd mit den Eiern zugeben und alles zu einer guten Schaummasse rühren. Salz, Vanillezucker oder Zitronenschale und nach Belieben Rum einrühren.

2.Zwei Drittel des Mehles unter allmählicher Zugabe der Milch mit dem Holzlöffel unterrühren. Restliches Mehl mit dem Backpulver darüber sieben und locker in den Teig einarbeiten. Teig soll weich vom Löffel fallen. Teig in vorbereitete Backform füllen und bei 180 - 190 Grad ca. 60 Min. backen.

3.Kuchen nach dem Backen kurz auskühlen lassen, auf ein Kuchengitter stürzen und mit Puderzucker bestäuben.

4.Das Rezept ist sehr variabel. Für einen Marmorkuchen z. B. die Hälfte des Teiges in die Form füllen, den restlichen Teig mit 2-3 EL Kakaopulver dunkel färben und mit etwas Rum oder saurer Sahne glatt rühren. Den dunklen Teig über den hellen in die Form füllen und mit einer Gabel spiralförmig durchziehen. Dann wie beschrieben backen. Oder für einen Mandelkuchen einfach 100 g Mehl durch gemahlene Mandeln ersetzen.

Auch lecker

Kommentare zu „Grundrezept: Weicher Rührteig für Napfkuchen“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 11 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Grundrezept: Weicher Rührteig für Napfkuchen“