Rinderfilet in Pfefferkruste an Balsamico-Karamellsoße und Kartoffelgratin

2 Std 55 Min leicht
( 4 )

Zutaten

Zutaten für 5 Personen
Kartoffelgratin
Kartoffeln 600 g
Butter 1 EL
Knoblauchzehe 1 Stück
H-Sahne 400 ml
Käse (beliebig) 50 g
Salz 1 Prise
Pfeffer 1 Prise
Muskatnuss 1 Prise
Möhren
Möhren 2 Bund
Butter 1 EL
Salz 1 Prise
Rinderfilet
Rinderfilet vom Mittelstück 2 kg
Pfeffer bunt 1 Prise
Balsamico-Karamellsoße
Butter 50 g
Zucker 1 Prise
Balsamico mit Feige 4 EL
Rinderfond 150 ml
Sahne 2 EL

Zubereitung

Kartoffelgratin

1.Für das Kartoffelgratin die Kartoffeln schälen und hobeln. Dann die Auflaufförmchen mit Butter auspinseln und mit der Knoblauchzehe einreiben. Abwechselnd Kartoffeln, Sahne und Gewürze einschichten. Dann für 25 Minuten in den Backofen bei 180°C. 5 Minuten vor Garende mit Käse bestreuen.

Möhren

2.Die Möhren schälen und für ca. 20 Minuten in Salzwasser garen und in Butter schwenken.

Rinderfilet

3.Das Rinderfilet 20 Minuten vor dem Braten aus dem Kühlschrank nehmen. Das Fleisch trocken reiben und in der Pfeffermischung wälzen. In einer Fettpfanne von allen Seiten anbraten und für 30 bis 40 Minuten, je nach Dicke des Fleisches, bei 180°C in den Backofen schieben. Anschließend herausnehmen und in Alufolie gewickelt ca. 10 Minuten ruhen lassen.

Balsamico-Karamellsoße

4.Für die Soße 50 g Butter in einer Pfanne zerlassen, bis sie schäumt. Soviel Zucker einstreuen, bis das Fett alles aufgenommen hat und der Zucker karamellisiert. Balsamicoessig angießen, immer weiter rühren, Rinderfond dazugeben und die Soße ca. 10 Minuten dicklich einkochen lassen. Zum Schluss eventuell salzen, Bratensaft, Cremefine oder Sahne angießen und glattrühren. Dann noch durch ein Sieb streichen und mit dem Fleisch anrichten.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Rinderfilet in Pfefferkruste an Balsamico-Karamellsoße und Kartoffelgratin“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 4 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Rinderfilet in Pfefferkruste an Balsamico-Karamellsoße und Kartoffelgratin“