Shrimps - Ensalada de gambas calientes – Warmer Shrimpssalat

45 Min leicht
( 42 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
frische Gambas oder rohe TK-Ware aufgetaut 300 Gramm
getrocknete Tomaten in Öl eingelegt 100 Gramm
gegrillter Paprika in Öl eingelegt 175 Gramm
grüne Oliven mit Stein eingelegt 175 Gramm
Schalotte frisch gewürfelt 1 Stk.
Knoblauchzehe gewürfelt 1 Stk.
rote frische Pimentón 2 Stk.
Zitronensaft frisch gepresst etwas
Salz etwas
Pfeffer etwas

Zubereitung

1.Die Gambas waschen und trocken tupfen, mit Zitronensaft einreiben und zugedeckt 15 Minuten marinieren lassen.

2.Die Pimenton waschen gut trocken tupfen und fein hacken.

3.Von den Oliven mit einem Messer das Fruchtfleisch in kleinen Scheibchen abschneiden und in eine Schüssel geben.

4.Die getrockneten Tomaten und die gegrillten Paprika in ein Sieb geben und abtropfen lassen. Das restliche Öl des Paprika beiseite stellen.

5.Anschließend die Paprika und die Tomaten grob hacken.

6.Zwei Esslöffel von dem beiseite gestellten Paprikaöl in einer Pfanne erhitzen und die Gambas darin von jeder Seite 5 Minuten bei mittlerer Hitze braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Gambas aus der Pfanne nehmen und warm stellen.

7.Jetzt in der gleichen Pfanne die Schalottenwürfel glasig anbraten. Den Knoblauch kurz mit dünsten. Die gehackten Tomaten und Paprikaschoten in die Pfanne geben und 3 Minuten Pfannen rühren. In der letzten Minute die gehackten Pimentons und die Olivenstücke dazu geben.

8.Das restliche Öl der gegrillten Paprikas zum Gemüse geben. Alles zusammen noch einmal stark erhitzen und zwei Minuten pfannenrühren.

9.Kurz vor dem servieren die Gambas dazu geben.

10.Mit frischen Baguette oder Papas Arugadas – Rezept steht in meinem KB – servieren.

11.Dazu gibt’s ein Gläschen Rotwein.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Shrimps - Ensalada de gambas calientes – Warmer Shrimpssalat“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 42 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Shrimps - Ensalada de gambas calientes – Warmer Shrimpssalat“