Gefüllte Pastete nach neuer Kräuterhexen-Art

30 Min leicht
( 46 )

Zutaten

Zutaten für 3 Personen
Pasteten in Sternform oder auch ganz normale 3
Zucchini 1
Zwiebel 1
Kamm oder Jacobsmuscheln 6
Safranbutter 1 EL
Salz etwas
Pfeffer frisch gemahlen etwas
Kräutersalz etwas
frisch gehobelter Parmesan etwas
Chilifäden etwas
Kopfsalat 1
Cherrytomaten 6
Creme fraiche 1 Becher
Für das Salatdressing:
Senf 1 EL
Distelöl etwas
Balsamico bianco etwas
8-fach Kräutermischung TK etwas
Zucker 1 TL

Zubereitung

1.Die Zwiebel kleinschneiden und in einer Pfanne mit Öl andünsten. Die Zucchini vom Strunk befreien und über eine Reibe klein raspeln. Dann zu den Zwiebeln in die Pfanne geben und mitgaren und mit Salz und Pfeffer und Kräutersalz abschmecken. Dann beiseite stellen.

2.Die Muscheln frisch oder Tk ( bei TK-Muscheln am besten schon früh am morgen auftauen) vierteln und in der Pfanne andünsten.

3.Zwischenzeitlich schon mal den Backofen auf 150 Grad vorheizen um gleich die Pasteten zu erwärmen.

4.Den Kopfsalat schon mal waschen und putzen, ebenso die Cherrytomaten vom Strunk befreien und vierteln. Dann beiseite stellen.

5.Aus dem Senf, Öl, Balsamico, Zucker und Kräutern das Dressing rühren. Auch beiseite stellen.

6.Zu den Muscheln die Zucchini-Zwiebelmischung geben. Dann auf kleinster Stufe, den Becher Creme fraiche zufügen und 1 EL Safranbutter. Mit o.g. Gewürzen nochmals abschmecken.

7.Die Pasteten nun im Backofen erwärmen und die Teller vorbeiten, damit gleich angerichtet werden kann.

8.Zuerst den Kopfsalat und die Tomaten auf dem Teller platzieren,Dressing drüber geben, dann die Pasteten. Die Pasteten mit der Muschelmasse füllen und den Sternendeckel draufsetzen. Mit frisch ger. Parmesan und Chilifäden garnieren.

9.Mein Foto von der Füllung ist leider sehr unscharf geworden, deshalb ist hier keins dabei, leider.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Gefüllte Pastete nach neuer Kräuterhexen-Art“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 46 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Gefüllte Pastete nach neuer Kräuterhexen-Art“