Apfelstrudel mit selbstgezogenem Strudelteig

1 Std 40 Min mittel-schwer
( 36 )

Zutaten

Zutaten für 12 Personen
Mehl glatt 300 g
Wasser lauwarm 130 ml
Essig 1 EL
Weißwein 1 EL
Rum 1 EL
Pflanzenöl 50 ml
Salz 5 g
Fülle: etwas
Äpfel Boskop oder Elstar 1,5 kg
Zucker + 1 Päckchen Vanillezucker 80 g
Amarettini Mandelkekse 100 g
Brösel 3 EL
Zimt gemahlen 1 Messerspitze
Rosinen 1 Tasse
Butter geklärt oder Butterschmalz 80 g
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
604 (144)
Eiweiß
1,7 g
Kohlenhydrate
21,5 g
Fett
5,6 g

Zubereitung

1.Aus Mehl, Wasser, Öl, Essig, Weißwein, Rum und Salz einen halbweichen glatten Teig machen. Achte darauf dass, das Wasser gute temperiert ist, lieber zu warm als zu kalt.

2.Teig zu einer Kugel formen und mit Öl bepinseln und unter einem leicht angewärmten Gefäß rasten lassen (mindestens 30 Minuten). Strudelteig schätzt es nicht, wenn er auskühlt.

3.Wärend der Teig rastet, Äpfel schälen, entkernen und in hauchdünne Scheibchen schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln. In einer Schüssel mit Rosinen und 2 EL Zucker sowie 1 Pck. Vanillezucker vermischen.

4.Amarettini Kekse zerbröseln und mit den Bröseln mischen.

5.Nun den Teig mit dem Nudelwalker möglichst gleichmäßig ausrollen und dann auf ein angewärmtes, mit Mehl ausreichend bestaubtes Tischtuch auslegen und leicht beölen. Nochmals 5 Min. rasten lassen!!!!

6.Vor dem Weiterarbeiten unbedingt alle Ringe ablegen, da diese den Teig beim Ausziehen leicht zum Zerreißen bringen können. Die Handrücken bemehlen!!!! Nun mit beiden Händen zwischen den Teig und das Tischtuch greifen. Darauf achten, dass die Handrücken nach oben zeigen und gekrümmt sind und die Finger möglichst gespreizt halten. Nun ruhig und ohne alle Hektik von der Mitte aus in gleichmäßigem Rhythmus hin- und herbewegen und über die Tischkante ziehen. Der Teig ist elastisch genug, dass er sich diesen Bewegungen anpasst und gleichmäßig dünner wird, ohne dabei zu zerreißen.

7.Wen der Teig dünn wie Zeitungspapier ist, müssen alle Wülste und zu dicken Ränder abgeschnitten werden.

8.Den ausgezogenen Strudelteig mit der Hälfte der zerlassenen Butter bestreichen und mit den Bröseln bestreuen.

9.Restlichen Zucker mit Zimt mischen und über die Brösel steuen, Apfelmischung auf 2 Drittel des ausgezogenen Teiges verteilen und den Strudel mit Hilfe des Tuches einrollen. Enden gut schließen. Strudel mit der Teignaht nach unten auf ein gefettetes Backblech gleiten lassen. (Falls das Blech zu klein ist, Strudel hufeisenförmig auflegen.) Mit versprudeltem Ei bestreichen und im vorgeheizten Backrohr bei 180 °C etwa 30-40 Minuten backen, dabei gelegentlich mit zerlassener Butter bestreichen.

10.Den Apfelstrudel leicht abkühlen lassen und mit Staubzucker bestreuen.

11.Mit warmer Vanillesauce oder Schlagobers servieren.

Auch lecker

Kommentare zu „Apfelstrudel mit selbstgezogenem Strudelteig“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 36 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Apfelstrudel mit selbstgezogenem Strudelteig“