Sesamringe - Simit

1 Std leicht
( 86 )

Zutaten

Zutaten für 6 Personen
Mehl 1 kg
Hefe frisch 1 Würfel
Zucker 2 EL (gestrichen)
Salz 1 EL
Traubensirup 5 EL
Sesam 300 gr.
Lauwarmes Wasser etwas
Sonnenblumenöl 5 EL

Zubereitung

1.Zuerst in einem Glas die Hefe mit lauwarmen Wasser auflösen. 150 ml. Wasser mit 3 Esslöffel Traubensirup vermischen.

2.Das Mehl in eine Schüssel geben und in die Mitte eine Mulde machen, Salz und Zucker in die Mulde geben. Die aufgelöste Hefe auch in die Mulde geben.

3.Den Teig kneten und dabei das Wasser mit dem Traubensirup und das Öl hinzugeben. Es ensteht ein Teig der nicht klebt. Den Teig zugedeckt ca. 45 min. gehen lassen.

4.Jetzt nehmt ihr Teilgtücke ungefähr so groß wie eine Mandarine und teilt diese in zwei Stücke, rollt diese auf der Arbeitsfläche lang. Sieht ungefähr aus wie zwei crissinis. Die eine Seite der Teigrollen verbinden und festhalten. Mit der freien Hand die Teigrollen in eine Richtung rollen, dann zu einem Ring formen und die Enden festdrücken.

5.Den Backofen auf 200 grad vorheizen. Den ganzen Teig verarbeiten. Wenn ihr größere oder kleiner Sesamringe wollt, passt ihr die Teigstücke dementsprechend an.

6.Auf einen flachen Teller den Sesam geben, eine größere schüssel mit lauwarmem Wasser füllen und drei Esslöffel Traubensirup hineingeben und verrühren. Ein Backblech mit Backpapier belegen.

7.Jetzt muss es schnell gehen: Die Teigringe an der Naht nehmen (damit sich die Naht nicht öffnet) und nur kurz in das Wasser mit dem Traubensirup tauchen, dann in Sesam wälzen und auf das Backblech legen. Die Teigstücke immer kurz vor dem abbacken in den Sirup geben und in Sesam wälzen. Also nicht alle auf einmal, sonst werden sie etwas matschig, da sie lange warten müssen bis sie abgebacken werden.

8.Pro Blech passen je nach Größe 4-5 Sesamringe, die sollten schon etwas Platz haben. Ca. 25-30 min. Backen.

9.Den Traubensirup und den Sesam könnt ihr günstig im türkischen Laden kaufen.

10.Schmecken lauwarm besonders gut, man kann sie einfach so essen, mit weißem Käse und Rohkost oder aber mit Honig, Marmelade und Butter. Eignen sich auch gut zum einfrieren. dann erst auftauen lassen und kurz aufbacken.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Sesamringe - Simit“

Rezept bewerten:
4,98 von 5 Sternen bei 86 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Sesamringe - Simit“